Open World PvP auf IlumAm vergangenen Mittwoch ging bei Star Wars: The Old Republic Update 1.1 online, das u.a. einige Änderungen am Open World-PvP-Gebiet auf Ilum beinhaltete. Diese Änderungen führten jedoch zu erheblichen Problemen, sodass einen Tag später ein Notfall-Patch folgte. Jeff Hickman, Executive Producer – Live Services, äußerte sich nun u.a. zum Thema Massen-Rollback von Tapferkeitspunkten.

Zu Beginn seines Statements erläutert Hickman noch einmal die Problematik, die sich aus den Ilum-Änderungen ergeben hatte und dazu führte, dass große Gruppen von Spielern die gegnerische Basis becampten und teilweise dadurch mehr Tapferkeitspunkte erhielten als für die im PvP verbrachte Zeit vorgesehen war.

Laut Hickman würden die Spieler, die an einigen dieser Camping-Ausflügen teilnahmen, derzeit sorgfältig untersucht werden. Bei Bedarf werde dann eingegriffen, um die Spielbalance wiederherzustellen, sei es durch Anpassungen der Tapferkeitspunkte oder auch Maßnahmen gegen einzelne Benutzerkonten.

Das Team hätte sich jedoch gegen einen Massen-Rollback der Tapferkeitspunkte entschlossen, da dadurch auch die Spieler bestraft worden wären, die an den Vorgängen nicht beteiligt gewesen seien. Das gesamte Statement von Hickman kannst du im Community-Blog oder direkt hier lesen:

„Nachdem das Spiel-Update 1.1 live gegangen war, bemerkten wir, dass das Spielen in der Open-World-PvP-Zone auf Ilum nicht so funktionierte, wie es vom PvP-Design-Team gedacht war. Wie viele von euch wissen, nahmen große Gruppen von Spielern die Kontrollpunkte auf Ilum ein und “campten” dann die gegnerische Basis. Das führte zu einer sehr frustrierenden Erfahrung für eine Anzahl von Spielern, die nicht in der Lage waren, die Basis zu verlassen und die Angreifer zurückzuschlagen. Es war keine faire Spielerfahrung. Darüberhinaus bekamen einige Angreifer dadurch mehr Tapferkeitspunkte, als für die Zeit, die sie im PvP verbracht haben, vorgesehen ist.

Die Tapferkeitspunkte, die durch diese Aktivitäten erreicht werden konnten, waren deutlich höher als vorgesehen und wir untersuchen gerade sorgfältig die Spieler, die während dieses Zeitraums auf Ilum waren und an einigen dieser “Camping-Ausflüge” teilgenommen haben. Ich kann euch versichern, dass die Fälle, in denen Spieler dadurch einen unfairen Vorteil gegenüber anderen Spielern bekommen haben, sorgfältig geprüft werden. Und wir werden dort eingreifen wo es nötig ist, um die Spielbalance wiederherzustellen. Das können sowohl Anpassungen der Tapferkeitspunkte oder auch Maßnahmen gegen Benutzerkonten sein, je nachdem wie schwerwiegend der Fall ist.

Wir haben die Entscheidung getroffen keinen Massen-“Rollback” von Tapferkeitspunkten bei allen Spielern im Spiel oder auf Ilum vorzunehmen. Das wäre eine unfaire Bestrafung für die Spieler, die nicht an den Vorgängen beteiligt waren. Wir möchten euch aber ausdrücklich versichern, dass jeder, der diese Situation über Gebühr ausgenutzt hat, untersucht wird, und dass wir Maßnahmen ergreifen wo nötig. Unsere Ingame-Statistiken können uns sehr präzise Details dazu geben, wo Spieler waren, was sie gemacht haben und welche Auszeichnungen und wie viele Punkte sie erhalten haben.

Wir nehmen jede Situation, in der eine Gruppe Spieler einen unerwarteten oder unbeabsichtigten Vorteil gegenüber anderen Spielern bekommt, sehr Ernst und werden entsprechend eingreifen, um sicherzustellen, dass alle Spieler ein faires Spielerlebnis haben, das ihnen Spaß macht.

Danke für eure Geduld während wir daran gearbeitet haben, das Problem zu lösen. Unser Team hat ohne Pause daran gearbeitet, den Patch dafür (und einige andere Probleme) fertig zu bekommen, und wir sehen schon jetzt die Ergebnisse in einem verbesserten Kampf auf Ilum. Wie immer freuen wir uns über euer Feedback und werden auch in Zukunft an weiteren Verbesserungen arbeiten!

Jeff Hickman,
Executive Producer – Live Services“


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "SWTOR: Kein Massen-Rollback der Tapferkeitspunkte"

Ich glaube es hackt, da wurde keinerlei Spielmechanik ausgenutzt, noch bug using betrieben, die Leute haben sich nur nicht so verhalten wie Bioware es sich gewünscht hat und dann denken die echt allen ernstes darüber nach ob man den Leuten wieder die Tapferkeit nimmt bzw.ein Benutzerkonto sperrt.

Ich weiß nicht wer da bei Bioware arbeitet, aber kompetent scheinen da einige nicht zu sein.

Richtig so.

Jeder der an diesen Aktionen teilnahm wird sich spätestens nach 30 Minuten darüber im klaren gewesen sein das das so nicht gewollt sein kann. Wer da länger an diesem Camping teilnahm sollte bestraft werden, die Wegnahme der Punkte ist da noch die geringste Strafe. Accountstrafen wären tatsächlich angebracht, schon damit in Zukunft Spieler wissen das sie sich in solchen Situationen nicht so verhalten sollen und mal drüber nachdenken was sie da für nen Scheiß machen…