In diesem SWTOR-Guide schauen wir uns den Flashpoint Die Schlacht von Ilum an. Eine Gruppe aus bis zu 4 Spielern erwarten hier ganze 6 Bosse auf Stufe 50. Wie du die Bosse besiegen kannst, erfährst du hier!

Levelstufe und Gruppenzusammensetzung

Die Gruppe besteht auch hier wieder aus einem Heiler, einem Tank und 2 Schadensausteiler. Die Mitglieder sollten 49-50 sein. Die Mindeststufe, um die Schlacht von Ilum zu betreten, ist Stufe 48. Eine besondere Anforderung an die Klassen, aus denen die Gruppe besteht, gibt es nicht.

Gark der Unbeugsame

Gark der Unbeugsame in der Schlacht von Ilum

Gark der Unbeugsame in der Schlacht von Ilum

Der erste Boss in Die Schlacht von Ilum ist Gark der Unbeugsame. Er ist Stufe 50 und hat 102.160 Trefferpunkte.

In größeren Abständen ruft Gark 3 Adds, die die Gruppe angreifen. Im Screenshot siehst du noch die letzte Add-Welle am Boden liegen, während gerade 3 neue auf die Gruppe zugestürmt kommen. Die Adds haben wenig Trefferpunkte und können mit Flächenschaden (AoE) schnell ausgeschaltet werden. Hier sollte der Tank nur darauf achten, dass sie nicht zum Heiler laufen.

Gark selbst hat nur 2 erwähnenswerte Attacken, die jedoch beide unterbrochen werden können. Eine der Attacken wirft den getroffenen Spieler zu Boden während die andere alle Spieler vor dem Boss trifft. Dreht der Tank den Boss von der Gruppe weg und werden die Fähigkeiten unterbrochen, ist Gark ein leichter Gegner.

Drinda-Zel & Velasu Graege

Die Schlacht von Ilum: Velasu Graege und seine Loot-Kiste

Die Schlacht von Ilum: Velasu Graege und seine Loot-Kiste

Als nächstes trifft die Gruppe auf die beiden Stufe 50 Bosse Drinda-Zel und Velasu Graege. Drinda-Zel hat 68.447 Trefferpunkte während Velasu Graege mit 72.534 nur unwesentlich mehr Treffer einstecken kann.

Der Tank sichert sich die Aufmerksamkeit beider Bosse, um unnötigen Schaden auf die Gruppe zu vermeiden. Die Schadensausteiler konzentrieren sich zuerst auf Drinda-Zel, die als Nahkämpfer zur Gruppe gelaufen kommt. Ihre Machtblitze betäuben einzelne Spieler und hin und wieder springt sie zufällig Spieler an. Die Gruppe sollte sie daher fokussieren und schnellstmöglich ausschalten.

Danach kümmert sich die Gruppe um Velasu Graege. Nahkampf-Tanks haben es etwas schwerer, da der Boss sie immer wieder zurückstößt. Während dem Kampf tauchen 4 Geschütze auf. Im obigen Screenshot siehst du eine der 4 Geschütz-Vorrichtungen ganz links unten im Bild. Die Geschütze können betäubt (CC) werden. Nach Möglichkeit werden 2 Geschütze betäubt und dann eins nach dem anderen ausgeschaltet. Danach geht es wieder auf den Boss.

Die Phase mit den Geschützen kann mehrmals in einem Kampf kommen. Alternativ können die Geschütze auch ignoriert werden, was den Kampf für den Heiler jedoch deutlich unentspannter werden lässt, da dann die ganze Gruppe Schaden bekommt.

Krel Thak

Krel Thak ist der dritte Boss in der Schlacht von Ilum

Krel Thak ist der dritte Boss in der Schlacht von Ilum

Der dritte Boss in Die Schlacht von Ilum ist Krel Thak. Er ist Stufe 50 und hat 114.625 Trefferpunkte. Krel Thak ist der vermutlich schwerste Boss in diesem Flashpoint (Stand Patch 1.1) und vor allem im schweren Modus nicht zu unterschätzen.

Er betäubt periodisch alle Spieler für wenige Sekunden. Kurz darauf eilen ihm 4 getarnte Helfer zur Hilfe. Die Adds hauen kräftig zu und sollten so schnell wie möglich besiegt werden. Sie sind CC-bar und mit Blendgranaten oder anderen AoE-Stuns kann die Gruppe kurzzeitig Schaden verhindern.

Während der Add-Phase wirkt Krel Thak ein Schild auf sich selbst. Nahkampfangriffe stoßen den Spieler zurück und verursachen enormen Schaden. Das Wirken des Schilds kann unterbrochen werden, hat aber nur 1,5 Sekunden Wirkzeit und erfordert daher ein wenig Konzentration. Schafft es die Gruppe nicht das Schild zu unterbrechen, muss Nahkampfschaden vermieden werden, bis sein Schild ausläuft.

Wichtig: Der Boss macht zufällig Schaden auf Spieler. Dies hat nichts mit Aggro-Verlust des Tanks zu tun und kann nicht vermieden werden. Der Heiler sollte sich entsprechend auf Schaden bei einzelnen Gruppenmitgliedern einstellen.

Guid-Patriarch

Guid Patriarch ist der Bonusboss in der Schlacht von Ilum

Guid Patriarch ist der Bonusboss in der Schlacht von Ilum

Der Guid-Patriarch ist der Bonusboss in Die Schlacht von Ilum. Der Stufe 50 Boss hat 110.746 Trefferpunkte und ist nur verfügbar, wenn die Gruppe die Bonusmissionen abschließt.

Der Boss hat die unangenehme Angewohnheit Spieler zurückzustoßen und dabei zu Boden zu werfen. Meistens trifft dies den Tank, der dabei die Aggro verliert. Hilfreich ist es, ihn mit dem Rücken zur Wand zu tanken und nahe bei den eigenen Spielern zu stehen, um Laufwege zu verkürzen.

Bei Kampfbeginn und bei jeweils 75/50/25% Trefferpunkten trommelt der Guid-Patriarch wenige Sekunden auf den Boden, wodurch alle Spieler betäubt werden und Schaden bekommen.

Commander Folex

Die Schlacht von Ilum präsentiert: Commander Folex

Die Schlacht von Ilum präsentiert: Commander Folex

Bei Commander Folex und seinen Kumpels steht dir ein recht einfacher Kampf bevor. Er selbst ist Stufe 50 und hat 102.160 Trefferpunkte. Unter seinen 3 Gefährten ist ein Elite mit 32.435 Trefferpunkten, 2 starke Gegner mit je 15.835 Trefferpunkten und ein Sanitäter mit 4.850 Trefferpunkten.

Die Adds sind nicht CC-immun. Die Gruppe nimmt also den Elite in einen 60 Sekunden CC und fokussiert den Sanitäter. Sind seine 4.850 TP aufgebraucht geht es weiter mit den 2 starken Gegnern. Sind die beiden auch erledigt kann sich die Gruppe aussuchen, ob sie erst den Elite-Gegner und dann den Boss erledigt, oder den Elite-Gegner im CC lässt und erst den Boss selbst macht.

Im obigen Screenshot haben wir uns für erstere Variante entschieden. Als alle 4 Adds erledigt waren, haben wir in Ruhe den Boss gemacht.

Darth Serevin

Darth Serevin ist der finale Boss in der Schlacht von Ilum

Darth Serevin ist der finale Boss in der Schlacht von Ilum

Die Schlacht von Ilum endet mit dem Kampf gegen Darth Serevin. Der Stufe 50 Boss hat stolze 199.083 Trefferpunkte.

Recht früh im Kampf eilt ihm Queneth Li zur Hilfe. Der Tank sollte auf beiden Bossen genügend Bedrohung sichern, um die Aggro bestmöglich halten zu können. Die Schadensausteiler kümmern sich ab dem Erscheinen von Queneth nur noch um sie. Ist sie tot geht es mit Serevin weiter.

Bei Serevin selbst gibt es kaum etwas zu beachten, aber dennoch kann der Kampf für Heiler und Tank anstrengend werden. Zwischendurch scheint Serevin immer wieder seine Aggro-Liste zurückzusetzen, sodass der Tank ihn neu abspotten muss.

Zusätzlich verschwindet er und taucht bei einem zufälligen Spieler auf. Dieser wird gewürgt und dadurch betäubt. Parallel schmeißt Serevin mit Kristallen nach einem anderen Spieler. Diesen Schaden muss der Heiler wegheilen.

« Zurück zu Direktive 7

» Weiter zu Der falsche Imperator

Inhalt

  1. SWTOR-Übersicht: Flashpoint-Liste mit Levelangaben
  2. SWTOR-Guide: Hammer-Station – Flashpoint
  3. SWTOR-Guide: Athiss – Flashpoint
  4. SWTOR-Guide: Mandalorianische Räuber – Flashpoint
  5. SWTOR-Guide: Cademimu – Flashpoint
  6. SWTOR-Guide: Entermannschaft – Flashpoint
  7. SWTOR-Guide: Die Fabrik – Flashpoint
  8. SWTOR-Guide: Das Colicoiden-Kriegsspiel – Flashpoint
  9. SWTOR-Guide: Red Reaper (Rote Rache) – Flashpoint
  10. SWTOR-Guide: Direktive 7 – Flashpoint
  11. SWTOR-Guide: Die Schlacht von Ilum – Flashpoint
  12. SWTOR-Guide: Der falsche Imperator – Flashpoint
  13. SWTOR-Guide: Kaon wird belagert – Flashpoint

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche