SWTOR: Republik gegen Kampf-DroidenLaut Chart-Track sind die Verkaufszahlen von Star Wars: The Old Republic in Großbritannien und Nordirland bereits in der zweiten Woche nach dem offiziellen Release stark zurückgegangen. In den Software-Verkaufscharts rutschte das Spiel von Platz 10 auf Platz 38 ab.

Laut MMOCrunch kann es für diesen Rückgang vielfältige Gründe geben. Für den Autor ist der Fall auf Platz 38 kein gutes Zeichen. Er gehe davon aus, dass alle Spieler, die SWTOR haben wollten, das Spiel wahrscheinlich mittlerweile gekauft hätten und EA nun Werbekampagnen starten müsste.

Bei uns in Deutschland sehen die Verkaufszahlen von SWTOR etwas anders aus. In den deutschen Spiele-Charts, z.B. von Amazon oder Saturn, hat sich SWTOR an die Spitze gesetzt. Auch die bisher von EA und BioWare veröffentlichten Zahlen sprechen eine deutliche Sprache.

Bereits wenige Tage nach dem Release gaben die BioWare-Gründer bekannt, dass sich bereits über 1 Million Spieler bei SWTOR registriert haben. Alleine über das Weihnachtswochenende verbrachten diese laut EA über 5,5 Millionen Stunden im Spiel. Laut Schätzungen von Baird Equity Research sind zu Spitzenzeiten bei SWTOR 350.000 Spieler gleichzeitig online.

Abzuwarten bleibt, wie sich diese Zahlen entwickeln, wenn die 30 Tage kostenlose Spielzeit, die die Kaufversion enthält, abgelaufen sind und die Spieler ihr Abo erneuern müssen, um weiterspielen zu können.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche