SWTOR-SchlachtfeldDer erste Tag des Star Wars: The Old Republic Fansite Summit in Austin, Texas, bescherte und eine ganze Reihe von neuen Informationen rund um PvP, Flashpoints und Co. 

Wie wir ja schon berichtet haben, wird das OpenWorld-PvP  bisher nur auf dem Planeten Ilum stattfinden. Das Einnehmen und das Verteidigen von bestimmten, weit auseinander liegenden Punkten soll eine der Hauptaufgaben auf dem Planeten sein. Zum Einsatz kommen dabei sowohl Geschütze, die von Spielern benutzt werden können, als auch mobile Raketenwerfer, Fahrzeuge und Basen.

Die Ähnlichkeiten mit dem OpenWorld-PVP von World of Warcraft scheinen sehr gravierend zu sein. Auch die Begrenzung der Spieleranzahl in diesem Gebiet lassen erahnen, wo Bioware die Idee zu diesem Schlachtfeld her hat. Gabe Amatangelo von Bioware gab aber nochmal zu bedenken, dass die Spieler-Obergrenze dieses Gebietes wohl nie erreicht wird.

Auch die Flahspoints (5 Mann-Dungeons) wurden besprochen. Amatangelo gab an, dass man in den Anfangs-Flashpoints die Spieler an die verschiedenen, spielentscheidenden Mechaniken heranführen möchte. So ist es zum Beispiel möglich, dass ein Spieler, der zu lange in einen AOE Flächeneffekt steht, rausgetreten wird. Damit möchte man den Spielern zeigen, dass diese Effekte nichts Gutes bedeuten.

Auch einen Enrage Timer wird es für die Bosse im normalen Modus nicht geben. In Experten Flashpoints bzw. Raids wird der Enrage Timmer jedoch vorkommen. A propos Raids… laut Amatangelo soll der erste Raid, die Ewige Kammer, wenn alles gut geht maximal 3 Stunden dauern. Somit sollen auch Casuals die gesamte Instanz sehen können.

Die letzte Information des ersten Tages dreht sich um die Server: Auf den Servern wird es möglich sein, Imperium und Republik gleichzeitig zu spielen. Außerdem wird es wie bei anderen MMOs auch öffentliche Testserver geben, auf denen größere Patches getestet werden, bevor diese live gehen.

Quelle: Gamona


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche