SWTOR - Neue Spezies CatharMit dem kommenden Update 2.1 werden Spieler in Star Wars: The Old Republic endlich die Möglichkeit erhalten, das bereits vor langer Zeit angekündigte Volk der Cathar als spielbare Rasse zu erleben. Bevor man sich als Cathar auf Abenteuer begeben kann, wird man als Spieler allerdings zuerst zur Kasse gebeten. In einem Statement im offiziellen Forum haben die Macher nun ihre Entscheidung begründet.

Im Kartell-Markt ist nichts umsonst

Wieso muss man für eine neue Rasse im Spiel bezahlen? Diese Frage stellen sich aktuell sicherlich einige Spieler, die bereits seit längerer Zeit auf die katzenhafte Rasse der Cathar warten. SWTOR-Community-Manager Eric Muso weiß offenbar die Antwort darauf und hat die Entscheidung der Entwickler im offiziellen Forum des Spiels kommentiert.

“Es gibt offensichtlich einiges an Frustration darüber, aber ich glaube es herrschen auch einige Missverständnisse über die Cathar und unsere Absichten für Abonnenten, weshalb ich hoffe, dass ich hier einiges davon erklären kann. Eine Sache, die wir beim Kartell-Markt immer schon betont haben und auch in Zukunft betonen werden ist, dass wir ihn für Anpassungen und Komfort-Optionen verwenden”, so Muso.

Wie der Community-Manager erklärt, fallen die Charakteranpassungen und die Rasse der Cathar darunter, weshalb sie auch im Kartell-Markt angeboten werden. Und im Kartell-Markt sei nun mal nichts umsonst.

Rabatte für Abonnenten geplant

Wie Muso weiter erklärt, werden beim Festlegen der Kartell-Preise vor allem die Abonnenten berücksichtigt, die bekanntlich monatlich einen festen Betrag an Kartell-Münzen erhalten. So sei es den Abonnenten, die ihre Kartell-Münzen aufsparen, ohne weiteres möglich, die Rasse der Cathar zu erwerben, ohne Geld dafür auszugeben. In Zukunft will man auch Rabatte für zahlende Abo-Nutzer im Kartell-Markt anbieten.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "SWTOR: Cathar und Charakteranpassung gegen Bares – Entwickler kommentieren ihre Entscheidung"

Erst einmal ich habe damit kein Problem das sie damit Geld verdienen wollen. Aber die Aussage ist schon geil, die Komfort Funktion kosten was. Bedeutet also wann immer die Entwickler es für "richtig" halten ist das Feature eine Komfort Funktion. So kann man auch alles was nicht Niet- und Nagelfest ist zu Geld machen. Gut ok eine Rasse ist jetzt wirklich nichts wichtiges, aber lässt tief blicken, wie immer.