Star Wars The Old Republic: Spieler-FeedbackAuf der offiziellen Seite von Star Wars: The Old Republic äußerte sich der Executive Producer Jeff Hickman zum Free2Play-Release des Online-Rollenspiels, betonte noch einmal, wie wichtig das erhaltene Feedback für die Weiterentwicklung und Verbesserung des MMORPGs für Bioware sei und forderte die Spieler weiterhin auf, stets ihre Vorschläge an die Entwickler zu schicken.

Es sei sehr wichtig für die Entwickler, die Vorschläge der Spieler weiterhin zu erhalten, um auch zukünftig Verbesserungen am Free2Play-Model vornehmen zu können, erklärte Hickman und merkte an, dass man bereits in der Vergangenheit auf Basis der Spieler-Feedbacks einige Veränderungen am Spiel vorgenommen habe.

Beispielsweise haben wir, nachdem das Spielupdate 1.5 auf dem öffentlichen Testserver (PTS) war, eure Bedenken gehört und die Anzahl der Schnellzugriffsleisten für Free-to-Play Spieler von einer auf zwei Leisten erhöht, die Anzahl der möglichen Kriegsgebiete pro Woche von drei auf fünf angehoben und die Dauer der Bindung eurer Gegenstände aus dem Kartellmarkt reduziert.

Spieler, die einen bevorzugten Status im Spiel besitzen, werden ab sofort eine Anhebung ihrer Schnellzugriffsleisten von 2 auf 4 erhalten. Wer bis dato bereits Kartellmünzen in zusätzliche Leisten investiert hat, bekommt diese mit der Änderung zurückerstattet.

Zukünftig sind zwei weitere Plätze für Spieler mit bevorzugtem Status geplant, so das ihnen bald insgesamt 6 Charakterplätze zur Verfügung stehen sollen. Einen genaueren Termin konnte der Entwickler jedoch noch nicht nennen.

Zahlenden Abonnenten war es bisher möglich, maximal 50 Charaktere serverweit zu erstellen. Diese Limitierung wurde mit dem aktuellen Update ebenfalls entfernt. Die Originalmeldung zum Thema kannst du auf der offiziellen Seite zum Spiel lesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "SWTOR: Bevorzugte Spieler erhalten mehr Schnellzugriffsleisten und Charakterplätze"

Also irgend wie weiß ich nicht so ganz ob BioWare sich darüber in klaren ist das sie dafür nicht die Zeit haben und glaube ich nicht das Personal haben um das Free2play Konzept langsam anzupassen. Der Großteil der Leute schaut sich das am Anfang einmal an und wenn es dann halt total daneben ist sind die auch wieder weg. Das müssen die doch vom Release gelernt haben oder etwa nicht?!

Scheinbar nicht denn so wie sich das anhört werden sie erst mal die nächsten drei Monate damit verbringen das zu balancen. Und was viel schlimmer ist das werden sie dann auch noch als Neuerungen verkaufen und warum man auf echte Neuerungen warten muss.