Nachdem der japanische Entwickler und Publisher Capcom erst vor Kurzem mit Ultra Street Fighter 4 eine neue Version seines Beat’em Ups ankündigte, machten bereits erste Gerüchte über einen potentiellen Nachfolger die Runde, der sich angeblich aktuell in der Entwicklung für die Next-Generation-Konsolen befinden soll. Nun hat sich Capcoms Yoshinori Ono zum Thema geäußert.

Wie der Altmeister über den Nachrichtendienst Twitter klarstellte, wird derzeit an keinem Nachfolger hinter verschlossenen Türen gewerkelt. Sämtliche Spekulationen zu diesem Thema sind daher nur heiße Luft. Aktuell konzentriert man sich offenbar auf die Fertigstellung von Ultra Street Fighter IV, das neue Charaktere, Stages, Modi und Balance-Änderungen mit sich bringen wird. Vor allem Letztere dürften viel Zeit, Mühe und Manpower kosten, da der Titel bereits Anfang 2014 erscheinen soll.

Hinzu kommt die Tatsache, dass man derzeit einfach über kein R&D Budget (Research and Development = Forschung und Entwicklung) für die Erschaffung eines Street Fighter 5 verfüge, wie der Macher in seinem Tweet erklärte.

In den nächsten Monaten will man weitere Details zu den Features von Ultra Street Fighter 4 bekanntgeben. Vielleicht werden sich Ono und sein Team nach der Fertigstellung des Spiels Gedanken um ein neues Street Fighter machen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!