Steam-LogoDas Entwicklerstudio Valve hat eine Family Sharing-Funktion für seine Onlineplattform Steam angekündigt. Somit werden die Steam-Nutzer schon bald ihre Spiele an einen ausgewählten Kreis von Freunden und Familienmitgliedern verleihen können. Die Open Beta soll bereits nächste Woche starten, die Anzahl der Teilnehmer ist allerdings limitiert.

Verleih einzelner Titel nicht möglich

Mit der Family Sharing-Funktion können die Spieler ihren Account auf bis zu zehn Geräte verteilen. Dabei darf allerdings immer nur ein Titel gleichzeitig gespielt werden. Der Verleiher des Accounts kann also nicht gleichzeitig mit jemanden spielen, mit dem er seine Bibliothek teilt.

Da der Besitzer jedoch stets Priorität hat, erhält der Freund, der ebenfalls über Zugriffsrechte für die Spiele-Bibliothek verfügt, eine Benachrichtigung und ein paar Minuten Zeit, um das Spiel selbst zu erwerben oder zu beenden, wenn der Eigentümer des Accounts eines seiner Spiele startet.

Einschränkungen und Haftung

Regional beschränkte Spiele und Titel, die den Zugangsschlüssel eines Drittanbieters oder einen separaten Account mit einer zusätzlichen Anmeldung verlangen, sind vom Verleih ausgeschlossen. Auch wird es dem autorisierten Freund nicht möglich sein, zusätzliche Inhalte, wie DLC für die geliehenen Spiele zu erwerben. Dinge, die ein Freund/Familienmitglied mit vorübergehenden Rechten im Spiel erwirbt, verbleiben dauerhaft in seinem Besitz und werden nicht auf den Eigentümer des Accounts übertragen.

Bei Betrügereien oder der Nutzung von nicht erlaubten Cheats haftet automatisch der Account-Besitzer. Schlägt der Freund also über die Stränge, kann Valve dem Eigentümer der Spiele-Bibliothek die Genehmigung für den Verleih an andere Personen entziehen. Es empfiehlt sich daher dringend, den Account nur mit vertrauenswürdigen Personen zu teilen. Die Beta von Family Sharing soll bereits Mitte diesen Monats starten. Wer das Feature vorab testen möchte, kann auf der offiziellen Webseite von Steam der entsprechenden Gruppe beitreten.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "Steam: Family-Sharing angekündigt – Beta soll schon bald starten"

Mhh sicherlich eine gut gemeinte Idee von Steam aber das man immer nur ein Spiel gestartet werden kann ist ja auch blöd. Besonders weil so viele Spiele schon über Steam laufen das wenn man spielt immer ein Spiel über Steam läuft. Lohnen tut es sich dann nur wenn man mal nicht da ist oder so. Ich glaube die Beschränkungen sollten sie ruhig nochmal überarbeiten.