Steam-LogoValves Vorzeige-Online-Plattform Steam könnte demnächst ein neues Feature bekommen, auf das zahlreiche Spieler schon lange warten. Findige Dataminer sind vor Kurzem beim Durchsuchen des Quelltextes auf einen interessanten Eintrag beim Beta-Client gestoßen, der auf eine künftige Möglichkeit hinweisen könnte, gekaufte Spiele mit Freunden zu teilen.

Mit seinen zahlreichen Funktionen war Valves Spiele- und Verkaufsplattform Steam jeder Konkurrenz stets voraus. Was den Steam-Nutzern bisher jedoch noch fehlte, war die Möglichkeit, Spiele mit anderen Steam-Freunden zu teilen. Dies könnte sich aber möglicherweise bald ändern, denn im Quelltext des aktuellen Beta-Clients haben aufmerksame Dataminer einen möglichen Hinweis auf eine vermeintliche Sharing-Funktion entdeckt.

So taucht dort der Begriff “Shared Game Library” auf, der auf eine von mehreren Spielern gemeinsam genutzte Spiele-Bibliothek hindeuten könnte. Damit könnten Spieler zukünftig ihre erworbenen Spiele einfach an Freunde verleihen. Diese Annahme wird durch eine weitere entdeckte Quelltext-Zeile gefestigt, der zufolge der Freund des Käufers eine Nachricht erhalten würde, wenn der Besitzer des Spiels den Titel wieder selbst spielen möchte.

Ob es sich bei der entdeckten Zeile tatsächlich um ein neues Sharing-Feature handelt, ist bisher noch nicht bekannt. Valve könnte denselben Weg wie Microsoft gehen und die Entscheidung über die Möglichkeit, eigene Spiele zu verleihen, den jeweiligen Publishern und Entwicklern überlassen. Vielleicht würde man auch verliehene Spiele zeitlich oder inhaltlich beschränken. Bisher hat sich Valve nicht zum Thema geäußert, weshalb man das Ganze vorerst mit Vorsicht genießen sollte.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!