Auf der Xbox 360 und dem PC ist das Stealth-Survival-Horror-Spiel State of Decay aus dem Hause Undead Labs bereits seit einer Weile erhältlich und wurde Ende vergangenen Monats um den inzwischen zweiten DLC “Lifeline” erweitert. Besitzer der Xbox One hoffen ebenfalls darauf, den Titel eines Tages auf der Next-Gen-Konsole spielen zu können. Doch wie stehen die Chancen dafür?

Wie die Entwickler kürzlich via Nachrichtendienst Twitter durchblicken ließen, zieht man eine Umsetzung für die Xbox One intern durchaus in Erwägung. Auf die Frage eines Followers nach einer Next-Gen-Version für die Redmonder Konsole, antworteten die Macher kurz und knapp “darüber wird gerade diskutiert”. Ein “Nein” klingt anders, die Fans dürfen also hoffen.

Während der Großteil der Branche in diesen Tage nach Los Angeles tingelt, wo die diesjährige E3 in dieser Woche ihre Pforten öffnen wird, bleibt Undead Labs offenbar dieses Mal zuhause. Pläne für einen Auftritt auf der Messe haben die Mache zumindest keine, wie man noch einmal kürzlich via Twitter erklärte. Man habe zum gegenwärtigen Zeitpunkt einfach nichts zu verkünden, so die Macher.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche