StarCraft 2: Heart Of The Swarm nicht mehr 2012?

Am Freitag kündigte Blizzard die neue Funktion „Global Play“ für den eigenen Strategie-Hit StarCraft 2 an. Die Funktion, die laut dem Entwickler bereits in den nächsten Monaten integriert werden soll, wird es den Spielern ermöglichen, ihre Partien auf die Spielserver außerhalb der eigenen Region auszuweiten. Damit möchte man den Fans Möglichkeiten bieten, ihre Matches global auszutragen.

So können die StarCraft 2-Spieler diese Funktion dazu nutzen, ihre Möglichkeiten im Bereich eSports zu erweitern, mit ihren Freunden aus anderen Teilen der Welt zusammenzuspielen oder die eigenen Fähigkeiten auf neuen Karten auf die Probe zu stellen, die bisher nicht in der eigenen Region verfügbar waren.

Zu diesem Zweck soll es für jede Region eigene Profildaten mit Charakteren, Profilen, Ranglistenplatzierungen, Spielfortschritten und Freundeslisten geben, welche nicht auf andere Regionen ausgeweitet werden. Wer also einen neuen Charakter erstellt oder gegen andere Ranglistenspieler spielt, kann dies in unterschiedlichen Regionen seiner Wahl tun.

Dabei werden die Regionen über den StarCraft 2-Login-Bildschirm ausgewählt. Ist die eigene Region durch die anfallenden Wartungsarbeiten nicht erreichbar, kann man seine Matches auch in anderen Regionen austragen. Die Benutzeroberfläche und die verwendete Sprache werden dabei nicht verändert und bleiben erhalten. In Global Play gelten stets die Richtlinien der gewählten Region.

Der Entwickler will in Kürze weitere Einzelheiten zu dem Thema bekanntgeben. Auch häufig gestellte Fragen zu der neuen Funktion sollen bald beantwortet werden. Die Originalmeldung findest du auf der offiziellen Seite von StarCraft 2.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche