Star Citizen - Hornet F7M

Star Citizen: Release-Termin für den “Dogfight-Modul” enthüllt

Anzeige

Während die Entwicklung der Weltraum-Simulation Star Citizen weiter voranschreitet, steht mit dem “Dogfight-Modul” aktuell der zweite Baustein auf dem Programm, der bald den Fans zugänglich gemacht wird. Nachdem die Macher den ursprünglichen Release-Termin im Dezember vergangenen Jahres nicht halten konnten, sollen die Spieler nun bereits Ende Mai ins Cockpit steigen dürfen.

Ein wenig durch den eigenen Hangar laufen und das eigene Schiff ihnen und außen bewundern – dank dem im August 2013 veröffentlichten “Hangar Modul” ist das für die treuen Unterstützer von Star Citizen bereits möglich. Nur fliegen kann man bisher noch nicht, was sich mit dem im Mai vergangenen Jahres angekündigten “Dogfight-Modul” nun schon in Kürze ändern soll.

Ab dem 29. Mai 2014 werden die Star Citizen Baker sich endlich ins Cockpit schwingen und spannende Kämpfe im Weltraum erleben können, vorausgesetzt, alles läuft so, wie das Entwicklerteam hinter dem Wing Commander Chris Roberts es geplant hat. Die Funktionen des unter Version 0.8 erscheinenden “Dogfight Moduls” werden zu Beginn noch recht eingeschränkt sein.

So werden den Spielern lediglich die beiden Singleplayer-Modi “Free Flight” und “Vanduul Swarm“ zur Verfügung stehen. Auch die Anzahl der auswählbaren Raumschiffe soll vorerst kleiner Ausfallen. Neben dem luxuriösen 300i steht den Spielern nach dem Release des Moduls vorerst nur noch der flinke Einsitzer Aurora zur Verfügung.

Die Inhalte sollen laut Roberts allerdings in den nächsten Wochen stetig erweitert werden. Den kompletten Beitrag zu dem Thema kannst du dir auf Roberts Space Industries durchlesen.