Während Chris Roberts und sein Team von Cloud Imperium Games mit der Weltraum-Simulation Star Citizen weiter an ihrem Traum schrauben, kommen auch kontinuierlich weitere Unterstützer und Fans hinzu, die das Projekt mitfinanzieren. Nachdem die Entwickler erst Anfang vergangener Woche mit 50 Millionen US-Dollar einen neuen Meilenstein erreicht haben, wurde nun offenbar bereits weitere zwei Millionen US-Dollar gesammelt.

Damit wird auch wie versprochen die „BB-12 Manned Maneuvering Unit“ aus der Produktion von Azure Sky Aero Einzug ins Spiel erhalten. Dabei handelt es um ein Jet-Pack, das im fertigen Spiel vor allem bei Bergungsmissionen und Bergbau-Operationen zum Einsatz kommen soll.

Das BB-12-Modell ist mit 24 Präzisionsdüsentriebwerken ausgestattet und verfügt über zwei Schwerlasttanks, die mit gasförmigem Stickstoff als Treibmittel gefüllt sind. Diese können sowohl während der Benutzung als auch auf dem Schiff aufgetankt werden und sollen unterbrechungsfreie Außeneinsätze von bis zu sechs Stunden ermöglichen.

Mit dem Erreichen von 52 Millionen wurde auch der nächste Meilenstein enthüllt. Sollten 53 Millionen US-Dollar zusammenkommen, wird es in Star Citizen eine eigene Gewerkschaft geben, die sich im Spiel um die Bedürfnissen von Arbeitnehmern und ihre Beschwerden gegen private Organisationen kümmern wird.

Am vergangenen Dienstag wurde übrigens ein einstündiger Zusammenschnitt der gamescom-Präsentation zu Star Citizen veröffentlicht. Solltest du es verpasst haben, kannst du dir das komplette Video an dieser Stelle bei uns anschauen. Viel Spaß!

Star Citizen Gamescom Presentation


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!