Was Chris Roberts und sein Team von Cloud Imperium Games bisher mit ihrer kommenden Weltraum-Simulation Star Citizen via Crowdfunding erreicht haben, dürfte bereits jetzt Geschichte schreiben. Mit einem Ziel von rund 2 Millionen US-Dollar gestartet, durchbrach das Projekt vor Kurzem mittlerweile die 18 Millionen-Marke. Und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht.

Exklusives Sternsystem für Unterstützer

Erst vor wenigen Tagen haben die Entwickler mit dem Hangar das erste Modul zum Spiel für die Unterstützer veröffentlicht und damit offenbar eine weitere Welle an Spenden ausgelöst. Mit dem Erreichen der 18 Millionen-Marke erhalten die Unterstützer nun ein eigenes exklusives Sternsystem!

Auf der offiziellen Webseite Roberts Space Industries bedankt sich der Wing Commander wie immer persönlich bei den Fans und nennt bereits weitere Ziele, die das Team ins Auge fassen könnte, sollte eine weitere Million zusammenkommen.

Das kommt als nächstes

Mit 19 Millionen US-Dollar wandeln die Entwickler auf den Pfaden von Lineage 2 und wollen einige umkämpfte Weltraumstationen ins Spiel einbauen. Diese können von gut organisierten Gilden eingenommen und selbstständig verwaltet werden. Das Konzept erinnert stark an die Burgbelagerungen aus dem Sandbox-MMO von NCsoft und dürfte für packende Weltraumschlachten sorgen.

Den Begeisterungsstürmen seitens der Fans nach zu urteilen, dürfte man das nötige Kleingeld schon bald in der Tasche haben, weshalb man auch gleich ein weiteres Ziel bekanntgibt. Mit 20 Millionen US-Dollar werden begehbare Planeten ins Spiel integriert, die in bester PlanetSide-Manier erobert werden können. Damit dürfte der Titel auch für die Fans von Multiplayer-Shooter interessant werden. Weitere Ziele wurden bereits angekündigt.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "Star Citizen: 18 Millionen US-Dollar gesammelt – Bei 20 Millionen gibt es Bodenkämpfe"

Mhh finde ich ja echt super was er da alles vor hat, aber ich glaube den Menschen muss auch klar sien das sie das nicht alles sofort bekommen werden. Zumindest hoffe ich das, denn sonst bekomme ich das Gefühl das sich die Entwickler da vielleicht übernehmen.^^