Seit mittlerweile bereits 16 Jahren erfreut der kleine Drache Spyro die Fans mit seinen Abenteuern. Erstmal im Jahre 1998 von Insomniac Games für Sonys PlayStation erschaffen, brachte das Franchise bis heute zahlreiche Spiele und auch einige Bücher hervor. Zwar ist das Studio aktuell noch mit Sunset Overdrive beschäftigt, wäre aber laut eigener Aussage an einem möglichen neuen Spyro-Ableger durchaus interessiert.

Insomniac Games selbst war nur an der ersten Original-Trilogie beteiligt, die exklusiv für die PlayStation-Konsole entwickelt wurde. Ab 2001 wurde die IP an verschiedene Studios weitergereicht und war auf unterschiedlichen Plattformen präsent.

Insgesamt sieben Titel wurden bis 2005 produziert, bevor die Reihe 2006 als “The Legend of Spyro” neu aufgelegt wurde. 2011 kam mit “Skylanders: Spyro’s Adventure” unter der Flagge von Activision ein zweiter Reboot der Serie. Die “Skylanders”-Reihe wird bis heute jährlich fortgesetzt.

„Activision hat einen tollen Job mit Spyro gemacht”, erklärte Insomniac Games Oberhaupt Ted Price auf der diesjährigen Eurogamer Expo in London gegenüber dem Online-Portal IGN. “Sie ließen ihn auferstehen und in meinen Augen dreht sich Skylanders nach wie vor um Spyro. Es hat die gleiche Ästhetik, die denselben breiten Anklang findet und sie haben gute Arbeit dabei geleistet, den Charakter und seine Welt einer ganzen Reihe von neuen Fans näherzubringen. In einem Zeitalter, in dem jede Menge Spiele düsterer und mutiger werden, ist so etwas gar nicht so einfach.”

Laut Price wäre man bei Insomniac Games mehr als glücklich, einen neuen Ableger zu produzieren, wenn sich diese Gelegenheit bietet. “Wir werden Spyro immer lieben. Ich habe gelernt niemals nie zu sagen, also… wer weiß?“


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche