SOE - Logo: BlackBereits Mitte Januar hat der Entwickler und Publisher Sony Online Entertainment ein optionales Sammel-Abo für die Online-Spiele aus seinem Portfolio angekündigt. Ursprünglich war geplant, das neue Abonnement bereits Anfang April den Fans zur Verfügung zu stellen, doch wie SOE Präsident John Smedley nun via Twitter verkündete, kann Sony den Termin nicht einhalten.

“Sieht ganz so aus als würden unsere Pläne für das neue Mitglieder-Abo so um den 16. April herum, statt am 2. April live gehen. Es gibt noch eine Menge Dinge zu erledigen”, twitterte der Macher am vergangenen Donnerstag auf seinem Account. Damit verzögert sich der Release des Sammel-Abonnements um rund zwei Wochen.

Mit dem neuen “All Access Pass” plant Sony Online Entertainment sämtliche einzelne Abo-Modelle für seine Online-Spiele abzuschaffen und den Spielern stattdessen die Möglichkeit anzubieten, ein einzelnes Sammel-Abonnement abzuschließen, mit dem man Zugang zu allen Online-Titeln aus dem Portfolio des Publishers bekommt.

Das soll nicht nur aktuelle, sondern auch zukünftige Projekte umfassen. Der “All Access Pass” soll zum Preis von 14,99 US-Dollar angeboten werden.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News