Endlich Pro-Gamer z.B. in Call of Duty zu werden – der Traum vieler Spieler, denn was gibt es besseres als sein Hobby zum Beruf zu machen? Und eigentlich müsste das doch ganz einfach sein: Man muss einfach nur besser spielen als der Rest da draußen? Oder läuft das doch nicht so? Mehr dazu, wie man Pro-Gamer werden kann erfährst du hier.

Wer könnte besser darüber Bescheid wissen, wie man ein Pro-Gamer wird als… ein Pro-Gamer! Dieser spielt unter dem Namen DriftOr im Team Envyus. Der wichtigste Punkt um Pro-Gamer zu werden ist laut DriftOr Geduld, eine Menge Geduld. Man wird nicht mal so über Nacht Pro-Gamer. Hierbei handelt es sich um einen Prozess, der meist mindestens 6 Monate dauert.

Und das Ganze bedeutet auch Stress! Nur gut spielen reicht nämlich heute nicht mehr. Man muss bekannt sein in der Szene und dafür muss man einiges an Arbeit auf sich nehmen. Streams und YouTube sind wichtig, aber auch Social Media-Plattformen wie Twitter sind nicht zu unterschätzen.

Das sind natürlich nur einige wenige wichtige Dinge, um ein Pro-Gamer zu werden, aber schon mal ein guter Anfang. Auf gut Deutsch bedeutet das: Das Spiel bestimmt dein Leben und du musst jede Minute deiner Zeit dafür nutzen, um besser und in der Szene bekannt zu werden.

Weitere hilfreiche Tipps zum Werdegang eines Pro-Gamers findest du im folgenden Video von DriftOr.

How To Be A Pro Gamer (CoD Ghosts Gameplay Commentary)

 

 


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche