So wirst du Cup-Sieger in 11×11

Ich spiele gerade das Sport-Browsergame 11×11 an, zu dem in Kürze unser Testbericht erscheinen wird. Einer der Dreh- und Angelpunkte in 11×11 sind die „Cup Turniere“. Ich habe als blutiger Neu-Anfänger direkt meinen ersten gewonnen. Mit welchen Einstellungen zeige ich dir in diesem Artikel.

Die Aufstellung

Unter „Schema“ kannst du deine Spieler positionieren. Ich habe zwischen 4-3-3W, 4-3-3 und 4-4-2 gewechselt. Achte hierbei auf die Frische (Kürzel Sta für Stamina) deiner Spieler. Mit 4-3-3W habe ich die ersten Spiele gespielt. Als die Frische meines LF und meines RF auf jeweils unter 80 sank, wechselte ich zu 4-3-3, um sie zu schonen.

Schau dir so vor jedem Spiel dein Team an und versuche immer, einzelne Spieler zu schonen und vor allem: Schone nicht alle guten Spieler gleichzeitig!

Aufgaben

  • Verteidigung
    Bei den Aufgaben habe ich den Außenverteidigern (LD, RD) „Lange Bälle“ zugewiesen. Den Innenverteidigern (CD) Ballverteiler. Die Idee war, hinten möglichst keine Bälle zu verlieren.
  • Mittelfeld
    Die Flügelspieler (LM und RM) habe ich zwischen Flanken und Ballverteiler gewechselt. Ballverteiler führte dazu, dass der Flügelspieler eher den Drang zur Mitte hatte und flach rein spielte. Bei Flanken rannte der Spieler oft bis zur Eckfahne.
    Bei 4-3-3W würde ich eher auf Ballverteiler gehen, bei 4-3-3 auf Flanken (da viele Stürmer im Strafraum stehen) und bei 4-4-2 habe ich  einen Flügelspieler als Ballverteiler und einen zum Flanken.
    Die Mittelfeldspieler (CM) waren Spielmacher oder Ballverteiler.
  • Sturm
    Im Sturm stelle ich alle Aufgaben auf Dribbling – egal bei welcher Aufstellung. Eventuell macht es hier Sinn, dass du schwache Stürmer eher auf Ballverteiler stellst. Mindestens einen Stürmer (den stärksten) würde ich aber immer dribbeln lassen.

Taktik

Mir schien es, als wären defensive Aufstellungen stärker. So hatte ich gegen offensive Mannschaften auch meist deutlichere Ergebnisse erzielt. Meine Taktik daher: 26% Defensiv.

Ich habe dabei auf Pressing verzichtet, lange Pässe gespielt und meine Strategie war „Langer Ball“.

Rollen

Bei Rollen habe ich lediglich den Kapitän bestimmt. Hier versuchte ich den stärksten Spieler zu wählen, der möglichst zentral spielt. Idealerweise war es in einigen Spielen mein CM.

Autoren haften nicht für ihre Artikel

Mit den Einstellungen habe ich den ABC Beginner Cup (16 Teilnehmer, Liga-Modus) direkt zu Beginn gewonnen. Das kann natürlich auch pures Glück gewesen sein oder an meiner unvergleichlichen Aura liegen 😉 – aber vielleicht hilft es dir trotzdem, wenn du gerade am Anfang deiner 11×11 Karriere stehst.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!