Vor Kurzem ging mit dem Kargstein-Update der erste große Content-Patch für ESO online. Doch wie sieht die Zukunft aus? Woran werkeln die Entwickler aktuell und welche langfristigen Ziele haben sie sich gesetzt? In einem neuen „Die nächsten Schritte“-Beitrag ist das Entwickler-Team nun auf genau diese Fragen eingegangen.

Klassenänderungen und Umzug des EU-Megaservers

Im Rahmen der regulären Wartungsarbeiten sollen einige Klassenänderungen kommen. Anpassungen wird es z.B. weiterhin beim Drachenritter geben, der den Entwicklern noch immer etwas zu stark ist.

Auch für die Nachtklinge sollen kleine, aufeinander aufbauende Anpassungen kommen, bis sich die Klassenfähigkeiten „mit denen anderer Klassen messen können“.

Weiterhin werkeln die Devs mit Hochdruck daran, den europäischen Megaserver ins europäische Datenzentrum zu bringen – laut aktuellem Stand soll der Umzug im Laufe des Sommers erfolgen. Verbindungs-Probleme, mit denen einige Spieler in letzter Zeit zu kämpfen hatten, sollten mittlerweile behoben sein.

Release-Zeitraum für das zweite große Update

Seit Kurzem ist das zweite große Content-Update, das u.a. das Veteranen-Verlies Krypta der Herzen beinhaltet, auf dem PTS verfügbar – zu dem jetzt alle Spieler mit aktivem Abo Zugang haben. Im aktuellen Beitrag gingen die Entwickler zum einen noch einmal auf die Highlights des Patches ein, zum anderen verrieten sie auch einen konkreten Release-Zeitraum:

Zitat von ZeniMax (Quelle)

Die zweite Aktualisierung ist nun auf dem PTS verfügbar und wir planen sie in der Woche des 23. Juni auf die Megaserver aufzuspielen.

Wenn alles so läuft wie geplant, kommt das Update also bereits in knapp 3 Wochen.

Erste Details zur dritten Aktualisierung

Im Juli soll dann das dritte große Update folgen, in dem sich alles um „weitere Anpassungsmöglichkeiten für eure Charaktere“ drehen wird.

Die Rede ist von einem Farbsystem für Rüstungen, Gildeninsignien und Wappenröcken. Weiterhin wollen die Entwickler damit beginnen, die kleinsten Verliese und viele der Quests im Spiel zu überarbeiten.

Den kompletten Beitrag der Entwickler kannst du bei uns auf ElderScrollsBote.de lesen.

Tipp: Diskutiere in unserem ESO-Forum mit anderen Spielern über diese und weitere Neuigkeiten!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche