Den Fans der Sniper Elite-Reihe dürfte die Kill-Cam noch bestens aus dem Vorgänger bekannt sein. Dieses Feature ermöglichte es im Spiel, die Flugbahn der abgeschossenen Kugel genau zu verfolgen und ihr bei der Zerstörung des Ziels in Zeitlupe zuzusehen. Ein neues Entwicklervideo stellt nun die erweiterten Möglichkeiten der Kill-Cam in Sniper Elite 3 vor.

Während die Kill-Cam sich in Sniper Elite V2 noch auf die lebenden Ziele beschränkte, wurde sie in dem kommenden Nachfolger erstmals auch auf die Fahrzeuge ausgeweitet. So dürfen die Spieler nach dem Abschuss der Kugel genau verfolgen, welchen Schaden sie beim Eintreffen an den verschiedenen Vehikeln im Spiel anrichtet.

Im Video wird es unter anderem an einem LKW demonstriert, dessen Motor beim Aufprall der Kugel eindrucksvoll in Einzelteile zerlegt wird. Will man also eine fahrende Kolonne aufhalten, reicht ein gezielter Schuss meist aus, um ein Fahrzeug zum stehen zu bringen. Ähnlich verhält es sich auch bei den Panzern, die meist eine bestimmte Schwachstelle aufweisen, die es zu treffen gilt.

Sniper Elite 3 wird ab dem 27. Juni 2014 für PC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und die PlayStation 4 im Handel erhältlich sein. Das besagte Entwicklervideo kannst du dir an dieser Stelle bei uns anschauen. Viel Spaß!

Sniper Elite 3: Developer Diary (Making of) — Part 3 — Vehicle Kill Cam


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Sniper Elite 3: Erfahre mehr zu den erweiterten Möglichkeiten der Kill-Cam im Shooter"

Freue mich drauf, auch wenn die Kill Cam (für Fahrzeuge) in dem Spiel nie das Problm war, da gab es dann eher andere Verbesserungen die sie benötigten.^^