Zwar werkelt das amerikanische Entwicklerstudio Insomniac Games derzeit mit Sunset Overdrive bereits an einem vielversprechenden Titel, doch offenbar hat die Spieleschmiede intern auch ein paar kleinere Projekte am Laufen. Eines davon ist ein Independent-Experiment namens Slow Down Bull, das die Macher nun offiziell auf der hauseigenen Webseite ankündigten.

Slow Down Bull erzählt die Geschichte eines temperamentvollen Bullen namens Axel, der unglaublich gern schöne Dinge sammelt, dem aber oft seine angeborene Natur im Weg steht. Zwar versucht Axel seine Instinkte im Zaum zu halten, doch geht etwas schief, wird er zum wilden Stier und trampelt in seinem Wutanfall alles nieder, was er eigentlich sammeln wollte.

Als Spieler müssen wir dem ungehaltenen Bullen helfen, sein Temperament zu zügeln und cool zu bleiben, so dass er seine Ziele erreichen kann. Wie die Game Designerin Lisa Brown in ihrem Artikel auf der offiziellen Webseite des Studios verriet, ließ man sich von Double Fine Productions und ihrer Arbeit an Amnesia Fortnight sowie von Vlambeers Entwicklungsinitiative an Nuclear Throne zu dem eigenen Indie-Projekt inspirieren.

Das kleine Spiel wird derzeit nur von einer handvoll Leute entwickelt. Insgesamt fünf Personen zeichnen sich laut Brown für die Entstehung des Titels verantwortlich. Als grafischer Motor wird dabei die Unity-Engine zum Einsatz kommen. Weitere Details zum Spiel sollen demnächst folgen.

Slow Down Bull ist nicht das einzige Nebenprojekt, an dem das Entwicklerstudio aktuell neben Sunset Overdrive werkelt. Erst vor wenigen Wochen kündigte man an, sein Erfolgstitel Ratchet & Clank wiederzubeleben und eine Neuauflage für die PlayStation 4 zu entwickeln.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News