Live Action Trailer zu The Elder Scrolls 5: SkyrimThe Elder Scrolls V: Skyrim scheint größer zu sein, als man auf den ersten Blick denkt. So wie es aussieht, hat Bethesda nicht nur Skyrim als Landmasse ins Spiel eingebaut.

Ein findiger Spieler hat nun herausgefunden, dass es auch die Gebiete aus Morrowind und Oblivion ins Spiel geschafft haben. Dank eines „no-clipping cheat“ (man kann durch Wände gehen) war es dem Spieler möglich, durch die unsichtbare Wand, die Skyrim und Morrowind trennt, zu gehen. Desto weiter man sich von dieser Wand entfernt, desto weniger Vegetation und Texturen findet man vor, aber die Gegend ist immer noch klar als Morrowind zu erkennen.

Auch die Gegend um die Kaiserliche Stadt wurde gefunden, nur dass der Maßstab wohl nicht zu dem aus den anderen Teilen passt, was aber auch nicht verwundert. Warum Bethesda diese Sachen eingebaut hat, ist zur Zeit nicht genau klar. Man munkelt aber, dass es durchaus für ein DLC sein könnte, oder man den Moddern schon mal ein bisschen unter die Arme greifen wollte.

Solltest du selbst mal schauen wollen, wie das Ganze aussieht, besuche den Süd-Osten. In der Nähe von Stendarr’s Beacon findest du dort einen Pfad, der zwischen zwei Bergen entlang führt. Am Ende des Pfades findest du dann das Tor nach Morrowind. Bilder, die das Ganze veranschaulichen, findest du im Original-Artikel des finnischen Spielers.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche