Boss Skelettkönig in Akt 1 von Diablo 3Ist in Diablo 3 die Verwendung von Programmen erlaubt, die das Spielen erleichtern, wie etwa das Addon LootAlert? Auch beim Support scheint hierüber Unklarheit zu herrschen, weshalb ein Spieler im offiziellen Forum noch einmal nachhakte und auch eine eindeutige blaue Antwort erhielt.

Duldet Blizzard Addons bis zu einem gewissen Punkt oder werden sie nicht geduldet? Diese Frage stellte nun ein Spieler im offiziellen D3-Forum, wobei er betonte dass es sich hierbei nicht um Hacks oder Bots handele, sondern um Programme, die lediglich den Speicher von Diablo 3 auslesen und auswerten würden.

Zudem erklärte er, dass einige User sich mit einer entsprechenden Anfrage bereits an den Support wandten und die unterschiedlichsten Antworten erhielten, angefangen von einem Verweis auf die AGBs bis hin zu der Antwort, dass es völlig in Ordnung sei, diese zu nutzen und Blizzard nichts gegen Addons habe. Doch was stimmt nun?

In einem Bluepost antwortete Scrainzo vom Customer Service auf die Frage, verwies noch einmal auf die Nutzungsbedingungen und betonte, dass Programme, die die Funktionsweise von Diablo 3 verändern, gegen diese verstoßen würden. Die Aussage des Kollegens, dass die Nutzung in Ordnung sei, sei eine Falschaussage und er werde sich darum kümmern, dass dieser darüber in Kenntnis gesetzt werde.

Auf die Frage, warum dennoch so viele Spieler seit Wochen LootAlert und sonstige Addons nutzen würden, erklärte Scrainzo, dass sich diese vermutlich „der Nutzungsbestimmungen nicht bewusst sind oder sie das Risiko einfach in Kauf nehmen, ihre Lizenz zu verlieren“. Wer mit dem Gedanken spielt, bei Diablo 3 derartige Programme zu verwenden, sollte sich dies also lieber noch einmal durch den Kopf gehen lassen, wenn er seinen Account nicht riskieren möchte.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche