SimCity - Kurvige StraßeBeim Support für die kürzlich erschienene Städtebau-Simulation SimCity hat sich Publisher Electronic Arts nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Der US-Software-Konzern aus Redwood City hat den Andrang der Spieler auf die Server offenbar stark unterschätzt, weshalb der Händler Amazon sogar kurzzeitig die Verkaufsbremse ziehen musste.

Der neueste Spross der SimCity-Reihe steht aktuell unter keinem guten Stern. Während das Spiel selbst über jeden Zweifel erhaben ist, sind es die überlasteten Server des Spiels, die derzeit für Unmut bei den Fans sorgen. Der Andrang der Spieler ist derart hoch, dass zahlreiche Käufer sich gar nicht erst ins Spiel einloggen können. Auch der Online-Händler Amazon musste sowohl in den USA als auch in Europa den Verkauf der digitalen Version kurzzeitig stoppen.

Mittlerweile ist das Spiel wieder verfügbar, jedoch warnt Amazon.de die Käufer durch einen Hinweis auf der Produktseite, dass die Performance während den aktuell andauernden Wartungen schwanken könnte. Laut Electronic Arts wurden bereits einige neue Server hinzugeschaltet.

Ob damit das Problem gelöst ist, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Wenn man sich jedoch die aktuellen Bewertungen der Spieler auf Amazon.de anschaut, dürfte es noch eine Weile dauern, bis sich die Gemüter vollends abkühlen.

» SimCity jetzt bei Amazon kaufen


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "SimCity: Verkäufe bei Amazon kurzzeitig wegen hohem Server-Andrang gestoppt"

Das Spiel ist nicht verfügbar…

"Dieser Artikel ist zurzeit nicht verfügbar."

Scheinen sie wohl erneut gestoppt zu haben. 🙂

Ach viel schlimmer ist wenn kommt, der Server ist nicht erreichbar! Und man das Spiel selber besitzt, da ist denn das was bei Amazon steht noch relativ harmlos >.<