Mit dem spielbaren Teaser zum kommenden neuen Ableger der Silent Hill-Serie hat Konami bereits für mächtig Aufsehen gesorgt und zahlreiche Spekulationen und Gerüchte rund um den vielversprechenden Titel geschürt.

Das Online-Portal VG 24/7 nutzt den entfachten Hype, um selbst etwas Öl ins Feuer zu gießen und stellt die Vermutung auf, dass der neueste Gruselstreich aus der Feder von Hideo Kojima und Guillermo del Toro exklusiv für Sonys PlayStation 4 erscheinen wird – und zwar als ein Launch-Titel für Project Morpheus!

Die Argumente für diese Theorie liefern die Kollegen gleich mit. So wird unter anderem der Satz „Ich werde zurückkommen und bringe meine neuen Spielzeuge mit“, der in dem Teaser auftaucht, als ein möglicher Hinweis auf Project Morpheus als „neues Spielzeug“ gewertet. Ein weiteres Argument ist die Tatsache, dass der neue Ableger erstmals in der Geschichte der Spielreihe aus der First-Person-Ansicht gespielt wird, weshalb sich der Titel hervorragend für eine Umsetzung mit einem Virtual Reality Headset eignet.

Des Weiteren argumentiert die Redaktion damit, dass bisher weder Sony noch Konami ein Wort zu den unterstützen Plattformen gesagt haben, was natürlich auch an dem noch recht frühen Entwicklungsstand des Spiels liegen könnte.

Gleichzeitig merken die Kollegen aber auch an, dass der Titel sich dank der großen Namen wie Kojima und del Toro sowie durch die Beteiligung des Schauspielers Norman Reedus (The Walking Dead) beim Release von Project Morpheus als ein wahres Zugpferd erweisen und die Verkaufszahlen des VR-Headsets ankurbeln könnte. Wird Silent Hills also wirklich ein Release-Titel für Sonys VR-Gerät? Die Zukunft wird es zeigen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!