Dass die Entwickler von Harebrained Schemes den Fans zum Start ihres Cyberpunk-Fantasy-Rollenspiels Shadowrun Returns auch den dazugehörigen Editor samt der kompletten Kampagne zur Verfügung stellen wollen, haben wir bereits in der vergangenen Woche berichtet. Nun hat sich der Game Designer Jordan Weisman in einem Interview zum Umfang des Editors geäußert.

Keine Modifikationen an Waffen und Magie-Skills möglich

Wie der Entwickler in einem Gespräch mit dem Online-Magazin Shack News erklärte, werden weder Waffen noch Magie-Skills im Editor modifizierbar sein. Diesen Schritt wählte man zum einen, da man den Rollenspiel-Hintergrund der Spielwelt respektieren möchte, zum anderen, weil der Editor über keine Möglichkeit verfügt, eine neue Waffe oder einen neuen Zauber zu erstellen.

Von diesen Einschränkungen mal abgesehen, soll der Editor den Spielern eine Vielzahl an verschiedenen Optionen und Modifikationsmöglichkeiten bieten, um eigene Geschichten im Shadowrun-Universum zu kreieren. Dabei kann auch die mitgelieferte Kampagne des Spiels nach Belieben verändert werden.

“Was letztendlich gespielt wird, ist eine Welt, die durch den Spielleiter und die Spieler erschaffen wird”, so Weisman. “Wir sehen unsere Kampagne nicht als DIE Geschichte für Shadowrun. Wir sehen es einfach als die erste Geschichte für Shadowrun. Es ist nur ein Baustein für alles andere.“

Editor nur auf PC und Mag lauffähig

Shadowrun Returns wird zwar auf PC, Mac, Android und iOS-Tablets ausgeliefert, in den Genuss der Editorfunktionen werden allerdings nur PC und Mac-Spieler kommen, da dieser nicht auf mobilen Geräten laufen wird. Am PC wird der Erwerb und Austausch des neuen Spieler-Contents recht einfach über Steam abgehandelt.

Für Android und Tablets hat man laut Weisman aktuell noch keine Lösung parat, da dies auch stark von den anderen Distributoren abhängt. Denkbar wären auch “Best-of’”-Kompilationen, die extra für Apps vertrieben werden. Eine endgültige Lösung hat man hier allerdings noch nicht parat.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "Shadowrun Returns: Game Designer Jordan Weisman über den Editor und Spieler-Content auf mobilen Geräten"

Gut ehrlich gesagt hätte es mich schon gewundert wenn der Editor auf dem Handy/Tablet landet. Gerade das Handy ist ja nun nicht die beste Arbeitsumgebung die man sich so vorstellen könnte.^^
Aber es freut mich das es dafür einen Editor gibt, bedeutet dann massig Updates von der Community und es wird niemals langweilig