Aktuellen Meldungen zufolge hat die USK die Freigabe für das Open World-Action-Adventure Saints Row 4 verweigert und umfangreiche Änderungen gefordert. Demnach wird der Titel hierzulande mit hoher Wahrscheinlichkeit nur in einer stark geschnittenen Form im Handel erscheinen. Das letzte Wort ist allerdings noch nicht gesprochen.

Keine USK-Freigabe erteilt

Bittere Nachricht für alle Saints Row-Fans. Wie Schnittberichte.de berichtet, wird Saints Row 4 hierzulande nur geschnitten veröffentlicht, da die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) die Freigabe des Titels für den deutschen Markt in der gegenwärtigen Form verweigerte.

Gegen diese Entscheidung hat Publisher Deep Silver bereits Widerspruch eingelegt. Gleichzeitig will man aber auch überprüfen, in wie weit die geforderten Änderungen im Spiel umsetzbar sind. Da in Österreich und der Schweiz nicht die USK, sondern das europaweite Alterseinstufungssystem PEGI zuständig ist, sind die beiden Länder nicht von den Änderungen betroffen.

Publisher übt Kritik an der Entscheidung

In seinem Statement zeigte sich Deep Silver von der Entscheidung der USK enttäuscht und warf die Frage auf, weshalb der deutlich überzeichnete und bewusst unrealistisch gehaltene Ansatz von Saints Row 4 von dem USK-Prüfgremium ignoriert wird, während man bei der Inszenierung realistischer Gewaltdarstellungen in aktuellen Spielen offensichtlich beide Augen zudrückt.

Die PEGI-Version von Saints Row 4 soll wie geplant am 23. August 2013 für PC, Xbox 360 und die PlayStation 3 im Handel erscheinen. Inwiefern sich die Entscheidung der USK auf dem Release der deutschen Version auswirkt, konnte der Publisher zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Sobald Näheres zu dem Thema bekannt ist, werden wir darüber berichten.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Saints Row 4: USK verweigert die Freigabe – Release in Deutschland wohl nur in stark geschnittener Form"

Ja ändert sich alle 4 Jahre, scheint daran zu liegen wenn sie die Prüfer austauschen. GTA5 wird seine ab 18 bekommen obwohl da echte verbrechen passieren und man ja den "Amoklauf" trainieren kann. Und ein Spiel wo es um Ausserirdische und Superkräfte geht bekommt keine Alterseinstufung weil man ja Präsident der USA werden könnte xD

Ne ernsthaft die USK war schon immer Ort wo jeder Prüfer komplett andere Kriterien hat und die Spiele ohne Sinn und verstand geprüft werden. The Witcher 1 hat ein ab 18 bekommen 3~ Jahre später kam der zweite Teil raus mit noch realistischerer Grafik und aktiven Kampfsystem und was bekam es…ein ab 16.

Genauso ist es bei Dead Space, mein ziel ist es meine Gegner Anatomische die Körperteile abzutrennen! Zack, 18, ungeschnitten, viel Spaß! Naja dann wird es halt der übliche Import aus UK oder Österreich.

Hat endlich mal nen Vorteil in Österreich zu leben XD