Während der deutsche Publisher Deep Silver nach einer ersten Ablehnung seines Open World Action-Adventures Saints Row 4 durch die USK, doch noch Gehör bei den Prüfern fand und das Spiel hierzulande komplett ungeschnitten im Handel erscheinen wird, beißt man sich am australischen Classification Board offenbar bereits zum zweiten Mal die Zähne aus.

Erst wenn Deep Silver eine Freigabe für den kommenden Action-Titel erwirkt, kann es in Australien veröffentlicht werden. Die australischen Prüfer scheinen allerdings von der Gewalt und der Drogen-Thematik in Saints Row 4 alles andere als begeistert zu sein. Vor allem Letzteres ist den Verantwortlichen ein Dorn im Auge, weshalb Deep Silver bereits einige Änderungen in dem Bereich vorgenommen hat.

Offenbar waren diese Änderungen jedoch nicht umfangreich genug, denn auch im zweiten Anlauf scheiterte das Spiel an den Gesetzen des Landes. Nun wird Saints Row 4 zum zweiten Mal für den australischen Markt überarbeitet. Anschließend wollen die Macher den Titel erneut zur Prüfung vorlegen.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Saints Row 4: Antrag auf Altersfreigabe in Australien erneut abgelehnt"

Ja wer schon immer glaubt das wir das schlimmste "Jugendschutzgesetz" der Welt haben kennt Australien noch nicht. Hört sich zwar gemein an aber mir recht schon das es in D den Teil ungeschnitten gibt.^^