Das im Vorfeld angepriesene Xbox-One-exklusive Action-Adventure Ryse: Son of Rome hat bereits vor dem Release viele neugierige Blicke der Spieler auf sich gezogen. Die ersten Wertungen der Tester nach der Veröffentlichung fielen allerdings vernichtend aus. In einem aktuellen Video nimmt der YouTuber “Didablo” den Titel auf humorvolle Weise auf die Schippe.

Rund 50 Prozent hat das Spiel im Durchschnitt von der Fachpresse erhalten. Abseits der hübschen Grafik hatte der Titel leider nur wenig zu bieten. Austauschbare “Klon-Gegner”, ein simples Kampfsystem und viel zu leichte Boss-Kämpfe sind nur einige der Negativpunkte, die in den Tests aufgeführt werden.

Dazu soll das Spiel inhaltlich mit einer klischeehaften Geschichte aufwarten und die Spieler mit sinnlosen Sammelaufgaben und ätzenden Mikrotransaktionen nerven. Tester und Spieler sind sich offenbar einig: Ryse: Son of Rome ist ein inhaltlich leerer Grafikblender geworden. Das Thema griff auch der YouTuber “Didablo” auf und brachte dazu ein recht unterhaltsames Video heraus, das wir dir an dieser Stelle nicht vorenthalten wollen. Viel Spaß!

Zocker TV: Voice-Over – Es gibt Ryse, Baby!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche