Das Entwicklerstudio Crytek und der Publisher Microsoft haben vor Kurzem das mittlerweile fünfte “Execution Move”-Video zu Ryse: Son of Rome veröffentlicht. In der besagten Videoreihe dreht sich alles um die brutalen Finishing-Moves, welche die Spieler im Verlauf des Kampfes ausführen können. Dass es dabei alles andere als zimperlich zugeht, versteht sich von selbst.

Ein harter Schlag ins Gesicht mit dem Schwertknauf, gefolgt von einem brutalen Tritt auf den Kopf, wenn der Gegner bereits am Boden liegt. Ryse: Son of Rome wird sicher nichts für zarte Gemüter und zeigt deutlich, dass es an erwachsene Spieler gerichtet ist. Wenn der römische Zenturio erst einmal mit seinem Gladius loslegt, dann rollen Köpfe und abgetrennte Gliedmaßen über den mit Blut getränkten Boden.

In seiner aktuellen Videoreihe “Execution Move” stellt uns das deutsche Entwicklerstudio Crytek (Far Cry, Crysis) einige dieser brutalen Finisher vor, mit dem unser Charakter im Spiel den Kampf schnell und effizient beendet. Das Scutum – einen rechteckigen, gewölbten Holzschild der römischen Legion, setzt der Charakter dabei ein, um seine Feinde auf Abstand zu halten und diese durch Schildschläge zu betäuben, während die blattförmige Klinge des Gladius dem unvorsichtigen Widersacher den Tod bringt.

Bisher wurden insgesamt fünf Video veröffentlicht, die du dir im offiziellen Xbox-Kanal auf YouTube ansehen kannst (Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5).


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche