Nach der Ankündigung von Microsoft, im kommenden Action-Adventure Ryse: Son of Rome Mikrotransaktionen einführen zu wollen, bekam der Redmonder Entwickler den Unmut der eigenen Community zu spüren. Die Anschuldigungen der Fans, man würde einen Pay2Win-Titel entwickeln, will Microsoft jedoch nicht auf sich sitzen lassen und wehrt sich gegen die Vorwürfe.

Man muss nichts zahlen, um zu gewinnen

In einem Gespräch mit dem Online-Magazin Eurogamer äußerte sich Justin Robe, seines Zeichens Producer bei Microsoft, noch einmal zum Thema und stellte klar, dass der Titel durch die geplanten Mikrotransaktionen keineswegs zu einem Pay2Win-Spiel wird.

„Wir haben das Ganze gezielt so gestaltet, dass man eben nicht bezahlen kann, um zu gewinnen“, erklärte Robey. „Die Mikrotransaktionen sind eher für bequeme Menschen gedacht. Sie sind komplett optional und sind in keiner Art und Weise für das Gameplay erforderlich. Alle Inhalte sind auch ohne Mikrotransaktionen zugänglich.”

Keine Auswirkungen auf das Gameplay

Auf die Frage hin, ob er der Spielerschaft nach den negativen Vorwürfen in Richtung Microsoft irgendeine Botschaft überbringen wolle, antwortete Robe: “Die Botschaft ist wirklich sehr simpel: Sie sind vollkommen optional und bringen euch in keiner Weise einen größeren Nutzen.”

“Wir haben sie für die Leute eingefügt, die gerne viele verschiedene Dinge sammeln”, so der Macher weiter. “Du wirst vermutlich die nächste Stufe erreichen, bevor du alles auf dem niedrigen Level gesammelt hast. Möglicherweise heißt es dann ‘Ich möchte nicht dafür grinden und bin daher gewillt, diese niedrigstufige Inhalte käuflich zu erwerben, wenn die Möglichkeit dazu besteht.’”

Laut Erik Olsen, Multiplayer-Produzent bei Crytek, wurde das grundlegende Konzept von Ryse ohne Mikrotransaktionen entwickelt. Sie wurden erst implementiert, als die Testspieler nach einer Möglichkeit fragten, Inhalte ohne zu Grinden zu erhalten.

Ryse: Son of Rome wird voraussichtlich nach dem Launch der Xbox One im Handel erscheinen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche