Nachdem der verantwortliche Entwickler Crystal Dynamics mit der Ankündigung der exklusiven Veröffentlichung von Rise of the Tomb Raider auf der Xbox One für mächtig Unmut unter den Fans der Spielreihe gesorgt und einen regelrechten Shitstorm im Netz ausgelöst hatte, räumte nun Microsofts Phil Spencer in einem Interview ein, dass es sich dabei nur um eine zeitliche Exklusivität handelt.

In einem Gespräch mit dem Online-Portal Eurogamer sagte das Xbox-Oberhaupt, dass der Titel erst einmal zum Weihnachtsgeschäft im kommenden Jahr exklusiv für die Xbox One und die Xbox 360 erscheinen werde. Allerdings sei diese Exklusivität zeitlich begrenzt und was die Entwickler danach mit der Marke machen, gehe ihn nichts an.

“Ich kontrolliere es nicht. Ich kann also nur über den Deal sprechen, den ich gemacht habe. Ich weiß nicht, wohin es Tomb Raider danach verschlagen wird. Ja, der Deal ist zeitlich begrenzt. Ich habe es nicht gekauft. Ich besitze die Franchise nicht”, so der Macher.

Wie lange diese Exklusivität andauern wird, wollte Spencer nicht sagen. “Es ist nicht so, dass ich jemanden täuschen möchte. Es ist eine Vereinbarung zwischen uns und unserem Partner. Die Leute fragen mich, wie viel wir dafür bezahlt haben. Es gibt jedoch gewisse Dinge, über die ich einfach nicht reden werde, weil es eine Geschäftsvereinbarung zwischen uns und ihnen ist. Natürlich ist dieser Deal zeitlich begrenzt. Ich habe die Marke nicht für alle Ewigkeit gekauft.“


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche