Heimlich, still und leise wurde in der Entwicklerküche von RIFT in den letzten Monaten ein neues Feature zusammengebraut, das nun seine Premiere auf dem Test-Server feiert: Der Streaming Client. Lange Download-Zeiten, in denen man ungeduldig darauf wartet, endlich spielen zu können, gehören damit schon bald der Vergangenheit an.

Der Streaming Client, wie er z.B. bereits von World of Warcraft bekannt ist, ermöglicht es dir, RIFT selbst nach einem großen Update bereits nach wenigen Minuten spielen zu können. Die nötigen Daten werden im Hintergrund vom Spiel weiter heruntergeladen.

Empfohlen wird vom Team dabei eine Verbindung mit 5 MBps (oder schneller). Verfügst du über eine langsamere Verbindung, wird geraten, den Patcher ganz durchlaufen zu lassen. Laden NPCs während des Spielens zu langsam oder bist du ansonsten mit dem Spielerlebnis nicht zufrieden, kannst du den Client einfach schließen und warten bis der Patch beendet ist.

Die Ankündigung des Streaming Clients von Hergen „Kahuna“ Thaens kannst du im offiziellen Forum oder direkt im Anschluss lesen.

Hallo an alle,

wir haben in den letzten Monaten in unserer kleinen Giftküche in aller heimlichkeit ein neues Feature zusammengebraut, das jetzt endlich bereit ist, eingeführt zu werden. Wir alle kennen das Problem – neue Hardware, Juppie! Alles neu installieren, nicht so sehr. Man macht sich schon gedanklich auf ein paar Stunden Wartezeit gefasst, während der PC versucht, einen metaphorischen Container durch einen Gartenschlauch zu nuckeln.

Glücklichweise leben wir aber in der Welt von Morgen! Hier wird alles gestreamed und ist sofort verfügbar (oder zumindest verdammt fix). Das kommt nun auch auf RIFT zu!

Wenn ihr nach dem nächsten Update in den PTS Patcher einloggt, werdet ihr sehen, das sich was verändert hat. Hier ist eine Zusammenfassung der Dinge, die euch begegnen werden:

  • Der Streaming Client erlaubt euch das Spiel zu starten, ohne das ihr auf den kompletten Download warten müsst.
  • Beim ersten Start des Streaming Clients wird es einen langen Importprozess geben, welcher alle für den PTS bereits heruntergeladenen Dateien für den Streaming Client konvertiert. Das passiert, damit ihr die Dateien nicht noch einmal herunterladen müsst.
  • Ihr werdet den Spielclient nach einigen Minuten starten können, selbst nach einem großen Update, und das Spiel wird die nötigen Daten im Hintergrund herunterladen.
  • Der Streaming Client funktioniert am besten mit einer 5Mbps (oder schneller) Verbindung. Wenn ihr eine langsamere Verbindung habt ist es angeraten, den Patcher durchlaufen zu lassen, bevor ihr den das Spiel startet.
  • Wenn NPCs um euch herum lange brauchen um zu laden, oder wenn ihr mit dem Spielerlebnis nicht zufrieden seid wenn ihr streamt, könnt ihr den Client schließen und warten, bis der reguläre Patcher durchgelaufen ist. Sobald der Patcher seine Arbeit beendet hat, wird alles genau wie mit dem regulären Client sein.

Lasst uns wissen, was ihr denkt, und wenn ihr auf irgendwelche Probleme stoßt – danke im Voraus für euer Feedback!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "RIFT: Streaming Client auf dem Test-Server verfügbar"

Ja gut hat ja fast jedes größere MMO,ganz nett aber kein Grund zurück zu kehren