RIFT kostenlos spielenWie viele Spieler RIFT abonniert haben, um dieses Thema hat Trion immer ein großes Geheimnis gemacht. Im Eurogamer-Interview mit Executive Producer Scott Hartsman kamen die Abonnentenzahlen nun erneut zur Sprache.

Auf die Frage, ob er konkrete Abo-Zahlen nennen könne, antwortete Hartsman kurz und bündig „Nicht zum jetzigen Zeitpunkt“. Er erklärte, sie seien sehr glücklich darüber, ein gesundes Business und ein erfolgreiches Spiel zu haben. RIFT sei absolut profitabel.

Auch das Thema Free2Play kam im Interview wieder einmal zur Sprache. Wie Hal Hanlin und Mike Daugherty vor ihm, erklärte auch Hartsman, das es derzeit absolut keine Pläne gebe, RIFT auf ein Free2Play-Modell umzustellen.

Viele Leute seien der Meinung, man müsse nur einen Schalter umlegen und das Bezahlmodell sei geändert. Erst einmal müsse man jedoch entscheiden, dass der Schritt in Richtung Free2Play etwas Gutes sei, und er denke nicht das es das wäre. Das gesamte Interview mit Scott Hartsman kannst du auf Eurogamer lesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "RIFT: „RIFT ist absolut profitabel“"

na hoffen wir das es lange zeit ein pay2play bleibt. ich habe einige F2P titel gespielt und nun Rift, man merkt den unterschied.

Lieber Bezahle ich für ein MMORPG als das es als F2P vor die Hunde geht, geht diesen Schritt bei Rift bitte NIE!

die Frage ist, wie lange stimmen die Zahlen noch.
denn SW-TOR steh vor der Tür.
IG-gibts schon erste Anzeichen für massive Rückgänge.
von der Gilde ist kaum noch jemand on.
Im Auktionshaus gibts nur noch crap,
und die Wartezeit fürs PvP wird immer länger……
und sehr wenige Ebenen-Invasionen.