Was hat sich konkret geändert?

Die Grafik von Monkey Island

Monkey Island: Vergleich Special Edition

Monkey Island: Vergleich

Stark verändert wurde die Grafik, so dass Monkey Island Special Edition in einer heute üblichen Auflösung mit guter Grafik gespielt werden kann. Für unser Video konnte in Monkey Island bequem in High Definition spielen, wie du im Video sehen kannst.

Natürlich ist Monkey Island dabei kein grafisches Feuerwerk, aber das soll es ja auch gar nicht sein. Die Grafik ist genau so gut, dass du das Spiel heute gut spielen kannst, denn mal ehrlich:  Um die Version von 1990 zu spielen, muss man schon ein ganz schöner Fan von Retro-Spielen sein.

Abgesehen von den höheren Details wirkt die Grafik in der Special Edition auch comichafter als das Original.

Das Gameplay

In Monkey Island steuerst du Guybrush Threepwood nach wie vor mit der Maus. Über einen Klick gibst du dem Protagonisten Anweisungen sich zu bewegen.

Mit Gegenstände interagierst du ebenfalls per Mausklick, kannst aber zuvor auswählen, in welcher Forum du interagieren willst. Je nach Gegenstand kannst du ihn z.B. untersuchen, aufheben, öffnen oder daran ziehen. Welche dieser Interaktionen du dem Gegenstand antun willst, bestimmst du über Hotkeys. Drückst du z.B. die Taste „P“, hebst du den nächsten Gegenstand auf, den du anklickst. Mit „L“ untersuchst du den nächsten Gegenstand usw.

Im Original waren diese Interaktionsmöglichkeiten permanent in der Oberfläche eingeblendet. In der Special Edition ist das nicht mehr so und du musst die Hotkeys kennen. Hier hätte ich mir eine etwas andere Lösung gewünscht, die vor allem zu Beginn etwas intuitiver ist.

Video & Fazit

Schlafende Hunde in Monkey IslandNeuauflagen von guten Spielen sind immer ein schwieriges Thema. Das ist wie bei großen Kinofilmen, bei denen uns die Vorfreude die Erwartungen so hochschraubt, dass der Film fast nur enttäuschen kann.

Dies trifft auf The Secret of Monkey Island Special Edition glücklicherweise nicht zu. Das Gameplay fühlt sich zwar etwas eingerostet an, aber das ist ja auch genau das, was ich mit von der Special Editionen erhofft habe. So bleibt sie sehr nah am Original und behält den Charme bei, für den die Serie so bekannt ist.

Die Grafik im Comicstil ist sehr passend und der Sound hervorragend. Vor allem einige Synchronstimmen sind sehr, sehr gut gelungen.

Und oben drauf gibt es viele kleine Dinge, die einen zum Schmunzeln und hin und wieder sogar zum laut Lachen bringen. 😉 Sehr schön gemacht und für alle Adventure Fans ein absolutes MUSS. Ich freue mich jetzt schon darauf, den zweiten Teil von Monkey Island aus der Collection zu spielen und werde in Kürze berichten!

Zum vorläufigen Abschied hier nochmal mein Video zu The Secret of Monkey Island Special Editon:


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!