Schon kurz nach der Ankündigung von Resident Evil Revelations 2 hat der japanische Entwickler und Publisher Capcom einige interessante Details zu den Charakteren und dem Gameplay des kommenden Survival-Horror-Adventures verraten. Nun haben die beiden verantwortlichen Producer Masachika Kawata und Michiteru Okabe sowie der Director Yasuhiro Anpo in einem Interview mit 4Gamer (via Rely on Horror) weitere Infos zum Spiel enthüllt.

Wie bereits bekannt ist, werden in Resident Evil Revelations 2 Chris Redfields Schwester Claire sowie Barry Burtons Tochter Moira als Hauptfiguren in Erscheinung treten. Die 20-jährige Moira beschreiben die Entwickler als etwas “labil”, weshalb sich die Teamarbeit zwischen den beiden Damen zu Beginn noch etwas holprig gestalten wird.

Zwar wird Moira wie schon im Vorfeld verraten eher eine unterstützende Rolle innehaben, allerdings ist sie nicht bloß ein Nebencharakter und soll sehr wichtig für die Geschichte des Spiels sein. Apropos Geschichte: Diese hat nichts mehr mit dem direkten Vorgänger zu tun, was für einige Fans des Erstlings sicher keine so gute Nachricht ist, da dieser mit einer Epilog-Szene endete.

Im Verlauf des Spiels wird man übrigens die Möglichkeit haben, beide Charaktere zu steuern und jederzeit zwischen Claire und Moira hin und her zu wechseln. Die gesamte Kampagne kann zudem auch im Koop-Modus absolviert werden, wobei dieser nur offline spielbar sein wird.

Der Slogan “Evil is Watching” soll laut den Entwickler bedeuten, dass Claire und Moira auf ihrem Überlebenstrip von einer dritten Person beobachtet werden, welche sich der auf der Insel installierten Kameras bedient. Ihr Abenteuer müssen die Spieler übrigens komplett unbewaffnet beginnen, was sicherlich für ein paar schwitzige Hände sorgen wird…


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche