Resident Evil: Diese Grafik-Optimierungen erwarten dich im HD-Remake

Dass die Neuauflage der 2002 veröffentlichten Game Cube-Version von Resident Evil noch einmal grafisch kräftig aufgepeppt wird, ist bereits seit der Ankündigung bekannt. Neben einigen Vergleichsbildern gab es auch schon bewegtes Material zum Survival-Horror-Adventure zu bestaunen. Nun erklärte der verantwortliche Producer Yoshiaki Hirabayashi in einem neuen Entwicklervideo im Detail, was sich im visuellen Bereich getan hat.

So wurden laut Hirabayashi einige Umgebungsdetails im alten Remake noch mit kurzen Zwischensequenzen dargestellt, um beispielsweise einige Animationen, wie etwa im Wind wehende Äste und Blätter oder um eine an der Wand hängende Laterne schwirrende Insekten darzustellen. In der grafisch überarbeiteten Neuauflage wurden diese Dinge aus Polygonen nachgebaut und animiert.

Wie bereits früher erwähnt, wird der Titel zudem mit höher aufgelösten Texturen, viel detaillierteren Figuren und einer 1080p-Auflösung auf den Next-Gen-Geräten aufwarten. Die Spieler werden zudem die Möglichkeit haben, zwischen einer 4:3- und einer 16:9-Darstellung hin und her zu wechseln. Alles Weitere über die visuellen Verbesserungen kannst du im besagten Entwicklervideo erfahren. Viel Spaß!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!