Nachdem die beliebte Beat ‚em Up-Spielreihe Street Fighter jahrelang als Capcoms Verkaufshit Nummer 1 gefeiert wurde, löste die Survival-Horror-Serie Resident Evil die müden Krieger dieses Jahr an der Spitze ab. Ausgerechnet der unter den Spielern umstrittene fünfte Teil der Spielreihe stieß den Dauerbrenner Street Fighter 2 vom Thron.

Seit dem Release im Jahre 1992 gehört Street Fighter 2 zu den beliebtesten Spielen aus dem Capcom-Portfolio. Bis heute wurden rund 6,3 Millionen Exemplare von dem erfolgreichen Beat ‘em Up verkauft. Nun hat Capcom eine aktuelle Top 61-Liste der Spiele veröffentlicht, die sich nach dem Release mehr als eine Million Mal verkauft haben. Diese zeigt ein überraschendes Ergebnis.

Ausgerechnet der fünfte Teil der Resident Evil-Reihe, der von den Fans wegen viel zu vielen Action-Passagen kritisiert wurde, hat mit 6,5 Millionen verkaufter Einheiten den Spitzenplatz unter Capcoms Spielen erobert. Noch überraschender ist die Tatsache, dass der bisher angeblich unbeliebteste Teil der Survival-Horror-Reihe, Resident Evil 6, mit 5,2 Millionen verkaufter Exemplare den dritten Platz der Capcom-Verkaufscharts belegt.

Auf weiteren Plätze in der Top-Ten befinden sich:

  • Resident Evil 2 (4,9 Millionen)
  • Monster Hunter Freedom 3 (4,8 Millionen)
  • Street Fighter II Turbo (4,1 Millionen)
  • Monster Hunter Freedom Unite (3,6 Millionen)
  • Resident Evil 3 Nemesis (3,5 Millionen)
  • Street Fighter IV (3,3 Millionen)
  • Monster Hunter 4 (2,8 Millionen)

Das Schlusslicht der langen Liste bildet übrigens Resident Evil: Revelations, das im Januar 2012 für Nintendo 3DS erschien und im Mai dieses Jahres für den PC portiert wurde. Obwohl sich der Titel bisher nur eine Million Mal verkaufte, plant Capcom angeblich bereits einen Nachfolger am 3. Dezember 2013 für Nintendo 3DS zu veröffentlichen. Das zumindest lässt ein Teaser-Bild vermuten, welches bereits im Juli dieses Jahres durchs Netz kursierte. Offiziell wurde das Gerücht allerdings nie bestätigt.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!