Über die Schließung der europäischen Server des Free2Play-Online-Rollenspiels RaiderZ haben wir bereits Ende vergangenen Monats berichtet. Fans des MMORPGs wurde dabei geraten, auf die Server anderer Publisher auszuweichen. Doch der Neuanfang könnte sich schon bald als der Anfang von Ende herausstellen. Denn nun schließt das Spiel auch in Asien seine Pforten.

Wie man aktuell einer Meldung auf der koreanischen Webseite von RaiderZ entnehmen kann, wird der dortige Publisher Neowiz Games die Server des Spiels zum 24. September 2013 herunterfahren. Die europäischen Server werden bereits Ende diesen Monats, am 30. August 2013, geschlossen.

Noch können die Spieler auf die US-amerikanische Server ausweichen, wo sie sich allerdings einen neuen Charakter erstellen müssen. Derzeit existieren laut dem dort zuständigen Publisher Perfect World keine Pläne, das Spiel einzustampfen. Die Spielerzahlen seien nach wie vor sehr stark und man konnte nach der Ankündigung von Gameforge, die EU-Server abzuschalten, einen weiteren Zuwachs an neuen Spielern vermelden.

Derzeit arbeitet der Publisher an einem umfangreichen Update, welches das Spiel um neuen Content erweitert. Ob Entwickler MAIET Entertainment auch in Zukunft neue Updates für das Spiel liefert, wenn die asiatische Version des Spiels abgeschaltet wurde, ist fraglich. Für verbliebenen Spieler aus Asien und Europa gibt es aktuell keine andere Alternative mehr als auf die US-Server zu wechseln.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "RaiderZ: Auch asiatische Server werden schon bald abgeschaltet"

Die meisten Spieler waren doch eh schon auf den US Servern unterwegs auch ohne GF Ankündigung. Das selbst die Asiaten sagen nein das wollen wir nicht wundert mich etwas, aber gut war ihnen dann scheinbar doch zu "westlich"