Das Warten hat ein Ende: Seit Donnerstag ist das Kickstarter-finanzierte Rennspiel Project CARS nach mehreren Release-Verschiebungen nun endlich offiziell im Handel erhältlich. Doch hat sich das Warten gelohnt? Wie gut ist der Titel tatsächlich geworden?

Mittlerweile haben bereits diverse deutsche und internationale Gaming-Magazine ihre Test-Berichte zum Spiel veröffentlich. Eine Auswahl an Wertungen haben wir hier für dich zusammengestellt.

Lohnt sich der Kauf?

Ein Blick auf die Wertungen direkt im Anschluss zeigt: Entwickler Slightly Mad Studios hat mit Project CARS ein mehr als ordentliches Rennspiel abgeliefert, dass bei vielen Gaming-Magazinen eine Wertung im hohen 80er-Bereich abstauben kann. PC Games bezeichnet den Titel sogar als das „derzeit kompletteste Rennspiel“.

Pluspunkte gabs in den Tests u.a. für das tolle Fahrverhalten und die präzise, die Wettereffekte sowie die zahlreichen Konfigurationsmöglichkeiten. Mangeln lässt es Project CARS hingegen laut Aussagen der Tester u.a. bei der Inszenierung, dem Schadensmodell und der Karriere, die recht trocken ausfällt und kaum Herausforderungen bietet.

Das „perfekte“ Rennspiel ist Project CARS also nicht, wer aber auf der Suche nach einen anspruchsvollen Rennspiel mit passendem Simulationsgrad ist, bei dem einem die Siege nicht geschenkt werden, sollte sich den Titel auf jeden Fall anschauen.

GameStar – 88/100

Im Test von GameStar gibts für Project CARS eine Wertung von 88/100. Das Fazit hier: Project CARS sei eine „sehr gute Simulation für Rennspielbegeisterte“, die lediglich bei der Inszenierung und Modiauswahl kleinere Schwächen habe.

Tester Tobias Veltin bezeichnet den Titel als „Rennspiel-Baukasten für Enthusiasten“, da man nur wirklich großen Spaß mit dem Spiel habe, wenn man sich eingehend mit den Feineinstellungen seines Autos beschäftige. Rennspiel-Neulingen rät er daher, lieber zu leichterer Kost zu greifen, u.a. dank seines großen Umfangs fahre Project CARS aber definitiv „in der Rennspiel-Spitzengruppe“ mit.

PC Games – „Das derzeit kompletteste Rennspiel“

Im Test von PC Games gibts derzeit noch keine finale Wertung, die wird nachgereicht, sobald der Online-Modus getestet wurde. Tester Florian Stangl bezeichnet Project CARS aber schon jetzt als „das derzeit kompletteste Rennspiel“ – es sei kein Titel, der einem die Siege leicht mache.

Pluspunkte gibts hier u.a. für die fantastische Grafik, das tolle Fahrverhalten, das dynamische Wetter, die vielen Konfigurationsmöglichkeiten, den großartigen Mix aus Spiel und Simulation sowie die guten KI-Gegner. Einige Abzüge gibts u.a. für das Tearing in der PS4-Version und die manchmal längeren Ladezeiten.

gamona – 8/10

Im Test von gamona bekommt Project CARS eine Wertung von 8/10. Das Fazit von Tester Denis Brown: Spielerisch sei der Titel den Konkurrenten Gran Turismo und Forza weit voraus, allerdings würden eine karge Atmosphäre und durchwachsene Technik den hervorragenden Eindruck schwächen.

Pluspunkte sammeln konnte das Spiel u.a. mit seiner präzisen Steuerung, dem Wetter und den Tageszeiten, der grundsätzlich guten Grafik und dem gelungen zusammengestellten Furhpark. Abzüge gabs u.a. für die trockene Karriere, die fehlende Racing-Atmosphäre abseits der Rennen und die plump visualisierten Boxenstopps.

Weitere Wertungen im Überblick

Hier findest du weitere Wertungen zu Project CARS im Überblick:


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche