Dass die kommende Renn-Simulation Project CARS grafisch eine wahre Augenweide wird, hat der verantwortliche britische Independent-Entwickler Slightly Mad Studios bereits of genug in der Vergangenheit durch diverse Videos und Bilder bewiesen. Nun bekommen wir anhand einer Reihe neuer Impressionen erstmals auch das Schadensmodell einiger Rennboliden präsentiert.

Die neuen eindrucksvollen Bilder zu Project CARS wurden von den Kollegen des Online-Portals Dual Shockers online gestellt. Wie die Redaktion betont, wurden dabei keinerlei Tricks und auch keine besonderen Einstellungen angewendet, um die veröffentlichte Screenshots ins rechte Licht zu rücken.

Wie zudem erwähnt wird, befindet sich der Titel nach wie vor in der Beta-Phase, weshalb auch so ziemlich alles, was sich jenseits des Asphalts und des Zauns befindet, noch fehlt. Es bleibt abzuwarten, wie der Titel grafisch nach den Optimierungen aussehen wird und ob auf den beiden Next Generation Konsolen auch eine native Auflösung von 1080p und 60 Frames pro Sekunde möglich sein werden.

Neben PC, Xbox One, PlayStation 4 und SteamOS ist auch eine Umsetzung für die Wii U geplant. Wie der Creative Director Andy Tudor bereits Ende Dezember vergangenen Jahres in einem Interview versprach, wird der Titel auch auf der Nintendo-Konsole das volle Kernerlebnis bieten.In puncto Grafik wird man allerdings einige Abstriche machen müssen.

Die besagten Bilder kannst du dir direkt unter dem Artikel von Dual Shockers anschauen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche