Wie bereits bekannt ist, wird Slightly Mad Studios noch im Herbst dieses Jahres seine grafisch opulente Renn-Simulation Project CARS für PC und Konsolen veröffentlichen. In einem aktuellen Interview hat nun der Lead Producer Pete Morrish ein wenig über das Spiel geplaudert und dabei auch ein paar Details zu den Plänen des Studios in Hinblick auf die DLCs verraten.

Gegenüber Worlds Factory erklärte Morrish, dass man die Fans noch mindestens zwei Jahre nach dem Release des Spiels mit weiteren Download-Inhalten versorgen möchte, die sich bereits jetzt in Planung befinden.

“Wir haben so etwas wie einen zweijährigen Fahrplan für die Dinge, die wir realisieren wollen und es sind nicht nur Strecken und Autos, es sind auch verschiedene Spielmodi und neue Möglichkeiten, um aus diesem Spiel weiterhin die größte, beste und authentischste Ausdrucksform von Motorsport zu machen, die man bisher auf Konsole und PC zu sehen bekam”, so der Macher.

Laut Morrish will man das Spiel zudem nach der Veröffentlichung um weitere spannende Events ergänzen. Als Beispiel führte der Lead Producer das weltberühmte Renn-Event Indianapolis 500 auf, das ebenfalls erst nach dem Release ins Spiel implementiert wird. Dabei will man eine Mischung aus kostenlosen und kostenpflichtigen Inhalten anbieten.

Project CARS wird am 28. November dieses Jahres für PC, Xbox One und die PlayStation 4 im Handel veröffentlicht. Im kommenden Jahr sollen zudem Umsetzungen für Mac, Linux. SteamOS und die Nintendo Wii U folgen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche