Projekt Blackstone - Eingabe des ZugangscodeEnde vergangenen Jahres sicherte sich Blizzard die Domain ProjectBlackstone.com. Unklar war bisher, mit welchem Spiel das ominöse Projekt in Verbindung stehen könnte. Nun brachte der Entwickler jedoch etwas Licht ins Dunkel, denn die besagte Adresse leitet nun auf die offizielle Webseite von StarCraft 2 weiter.

Zugangscode erforderlich

Die Domain ProjectBlackstone.com, die sich Blizzard Ende 2012 sicherte, leitet nun auf eine Unterseite auf der offiziellen Webseite von StarCraft 2 weiter. Unter dem Logo von „Projekt Blackstone“ ist dort ein Eingabefeld zu finden, das einen Zugangscode erfordert.

Wer den falschen Code eingibt, erhält zunächst die Meldung, dass das Passwort falsch sei und der Zugriff verweigert wurde. Wer es ein zweites Mal erfolglos versucht, bekommt dann den Hinweis, dass der Versuch, ohne zulässige Genehmigung auf sichere Liga-Netzwerke zuzugreifen als feindliche Handlung betrachtet wird und man bei weiteren fehlgeschlagenen Zugriffsversuchen entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten werde.

Bei der dritten Eingabe eines falschen Passworts wird dann schließlich die Spionageabwehr 37M aktiviert und der Standort des Übeltäters identifiziert. Eine weitere Code-Eingabe ist anschließend zunächst nicht mehr möglich.

Das richtige Passwort verschafft Zugang

Einigen findigen Internetnutzern ist es mittlerweile gelungen, das Passwort zu knacken. Wer nicht selbst herumrätseln möchte, sollte es einmal mit der Eingabe von Y7_$0>0k_3<$m versuchen…

Nach der Eingabe des richtigen Passwortes erhält man Zugriff auf den E-Mail-Verkehr zwischen Dr. Helek Branamoor und Dr. Talen Ayers. Aus diesem geht u.a. hervor, dass es das Ziel der Forscher ist, „die obligatorische asymmetrische Replikation der Zerg (also ihre erstaunlichen Heilfähigkeiten) zum Stillstand zu bringen und sie bis zu einem gewissen Grad für die Soldaten der Liga anzupassen“.

Was genau es mit Projekt Blackstone auf sich hat, ist nach wie vor nicht restlos geklärt. Vermutet wird jedoch, dass es sich hierbei um die erste Phase der Marketing-Kampagne für die erste StarCraft 2-Erweiterung Heart of the Swarm handelt, die am 12.03.2013 erscheinen wird.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Project Blackstone: Ominöses Blizzard-Projekt steht in Verbindung mit StarCraft 2"

Ein paar Punkte wundern mich da dann doch aber, die Liga hat was damit zu tun?! Die Liga existiert doch so gar nicht mehr. Mengsk hat die doch komplet platt gemacht.
Vielleicht gibs auch was neues zu SC Ghost^^

Aber das mit der Werbung ist schon irgendwie komisch, man kennt doch eh schon alles über das Spiel und Neulinge werden die Seite denke ich mal nicht unbedingt finden.

Wird damit Starcraft Ghost wiederbelebt?

Nähh wohl leider doch nur Virales Marketing was ich heute so lesen durfte 🙁

Schade eigentlich, aber Blizzard hat momentan so viel zu tun ich glaube nicht dass sie jetzt anfangen werden ein totes Projekt neu zu machen.
Schließlich müsste SC:Ghost komplett neugemacht werden, da es ja noch damals für die PS2 gedacht war und das heißt selbst wenn man es jetzt wieder neu ausgräbt, müsste der Code ganz schön überarbeitet werden.