Aktuellen Gerüchten zufolge werden die Fans von Prince of Persia schon bald mit einem neuen Ableger der Spielreihe beglückt. Angeblich wird der Titel, ähnlich wie Child of Light und Rayman Legends, mit Hilfe von UbiArt-Framework realisiert, es soll sich also um einen 2D-Platformer handeln. Auch erste vermeintliche Details zum Spiel sind bereits durchgesickert.

So soll das Entwicklerteam nach Angaben der französischen Gaming-Website Le Portail du Jeu Video (via Video Gamer), bei dem neuen Prince of Persia das gleiche Animationsverfahren wie bei Rayman Legends anwenden. Dabei wird jeder Körperteil des Prinzen einzeln und unabhängig voneinander animiert “Dies bietet eine echte Vielfalt und Glaubwürdigkeit in den Haltungen und Bewegungen des Helden”, heißt es auf der Webseite.

Der Prinz wird als ein dunkelhäutiger Typ mit nacktem Oberkörper und mittelbraunen Haaren beschrieben. Im Spiel konnte er sprinten, mit dem Schwert zuschlagen und von den Wänden abspringen – die übliche Palette an Fähigkeiten also.

Ob die Angaben des französischen Portals stimmen lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt schwer beurteilen. Auf die Frage von Video Gamer antwortete der Publisher, dass man “Gerüchte und Spekulationen nicht kommentieren möchte”. Sollte allerdings tatsächlich ein neues Prince of Persia in der Entwicklung befinden, werden wir womöglich auf der diesjährigen Electronic Entertainment Expo in Los Angeles etwas darüber erfahren. Vorerst heißt es also abwarten und Tee trinken.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News