Wie bereits bekannt, wird Sonys Gaikai-basierter Streaming-Service PlayStation Now es den Spielern unter anderem ermöglichen, neben PS3-Blockbustern wie Beyond Two Souls, The Last of Us oder Uncharted 3 auch alte Klassiker aus der PS1- und PS2-Ära auf der PS4 zu erleben. Aktuellen Meldungen zufolge sollen diese sogar mit einer besseren Grafik emuliert werden.

Das berichtet zumindest das Online-Magazin Eurogamer, welches sich dabei auf eine gut informierte Quelle beruft. Demnach sollen die alten Klassiker lokal emuliert werden, was den typischen Input-Lag, der sich oft bei Streaming-Diensten bemerkbar macht, ausschließt. Zudem sollen durch die Emulation deutliche HD-visuelle Verbesserungen sichtbar werden, wobei die Qualität an die HD-Umsetzungen bekannter Klassiker heranreichen soll.

Laut dem Bericht möchte Sony erreichen, dass die Titel ohne die verschwommene Bildqualität wiedergegeben werden, wie man sie noch durch die Hochskalierung auf der PlayStation 3 erlebte. Das sei laut Eurogamer ein Hinweis darauf, dass man hier native HD-Auflösung anstrebt.

Unmöglich ist das Ganze nicht, schließlich konnte bereits die PlayStation 3-Spiele aus der vorherigen Generation emulieren. Auch die PlayStation 4 und die PS Vita sind technisch dazu in der Lage, weshalb dieser Schritt von Sony durchaus nachvollziehbar wäre. Der Hersteller selbst hat sich bisher jedoch noch nicht zu dem Thema geäußert.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche