Mit der PlayStation 4 haben die Sony Ingenieure eine recht solide Arbeit abgeliefert. Und während sich die Next Generation-Konsole gerade wie geschnitten Brot verkauft und in vielen Ländern nach wie vor ausverkauft ist, macht man sich intern offenbar bereits Gedanken über den Nachfolger. Ob eine PlayStation 5 jedoch überhaupt erscheint, liegt laut Sony in den Händen der Entwickler.

Während einer MMA-Runde (Ask My Anything) im Computer History Museum in Mountain View (Kalifornien), ging Sonys Worldwide Studios President Shuhei Yoshida auf die Fragen der Fans ein und sprach dabei auch über einen potentiellen Nachfolger der PlayStation 4.

“Es kommt wirklich auf die Spielentwickler an. Wenn sie immer noch das Gefühl haben, dass wir mehr Hardware-Leistung benötigen – ‘Wir wollen dies und das umsetzen, aber wir können es nicht mit der PlayStation 4 machen’ – wenn das der Fall ist, dann gibt es einen guten Grund für eine PlayStation 5, so dass die Entwickler ihre Visionen umsetzen können. Wir werden also sehen.”, so der Macher.

Ob eine weitere stationäre Konsole nötig sein wird, lässt sich aktuell nicht sagen, denn auch Yoshida hat in der Vergangenheit bereits den Wunsch geäußert, aus der Marke PlayStation mehr als nur ein Gerät zu machen und es zu einem geräteunabhängigen Service auszubauen.

Auch Tekken-Produzent Katsuhiro Harada hat im Oktober vergangenen Jahres in einem Interview seine Gedanken über das Thema geteilt und merkte an, dass die nächste Konsole vielleicht ein reiner Cloud-Service werden könnte. Warten wir also vorerst ab, wie Sonys Streaming-Dienst “PlayStation Now” sich in den nächsten Jahren entwickelt. Gut möglich, dass die PlayStation 4 wirklich die letzte ihrer Art bleibt.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "PlayStation 5: “Ob der Nachfolger kommt, liegt in den Händen der Entwickler”"

Jetzt mal schön langsam, die PS4 ist gerade erst erschienen und wir unterhalten uns über die PS5. O.o
Sachen gibs.^^