Wie der japanische Hersteller Sony kürzlich bekanntgab, haben die Verkäufe der PlayStation 4 bereits die 6 Millionen-Marke überschritten. Erst Mitte vergangenen Monats wurden 5,3 Millionen Einheiten der Next Generation Konsole gemeldet. Mit der Markteinführung des Gerätes in Japan am 22. Februar 2014 konnte man nun auch diesen neuen Meilenstein erreichen.

Insgesamt 370.000 Einheiten konnte der Hersteller im Land der aufgehenden Sonne bis heute verkaufen. Damit könnte Sony bis Ende des laufenden Geschäftsjahres durchaus noch die 6,5 Millionen-Marke durchbrechen, wie es der Ace Economic Research Analyst Hideki Yasuda im vergangenen Monat voraussagte.

Aktuell sind rund 30 Titel für die neue Sony-Konsole erhältlich. Bisher gingen davon nach Angaben des Unternehmens mehr als 13,7 Millionen Einheiten über die weltweiten Ladentheken. Diese Zahl soll sowohl digitale, als auch handelsübliche Verkäufe umfassen.

In den kommenden Monaten ist bereits mit weiteren großen PlayStation 4-Titeln zu rechnen, darunter etwa Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes, The Order: 1886, Driveclub, The Witness, Kingdom Hearts 3, Watch_Dogs und dem bereits in diesem Monat erscheinenden inFamous: Second Son. Diese Spiele dürften die Verkäufe der Konsole weiter ankurbeln.

Neben den aktuellen Verkaufszahlen aus dem Bereich Soft- und Hardware hatte Sony auch ein paar interessante Statistiken mit den Fans zu teilen. So wurden seit dem Release der Konsole im November vergangenen Jahres bis heute bereits über 100 Millionen Bilder und Videos via Share-Button geteilt und mehr als 3,6 Millionen Twitch- und Ustream-Broadcasts abgehalten.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche