Schon im November dieses Jahres werden die beiden Soft- und Hardwarehersteller Sony und Microsoft ihre Next Generation-Konsolen auf den Markt bringen. Rund zwei Monate vor dem Release stellte die Organisation Entertainment Retailers Association (ERA) nun seine Prognose auf, laut der Sonys PlayStation 4 in Großbritannien weitaus mehr Kunden anlocken wird als die Xbox One.

Laut ERA wird Sony in Großbritannien erfolgreicher als der Konkurrenz aus Redmond sein. So erwartet die ERA rund 1,8 Millionen verkaufte Einheiten der Sony-Konsole, während die Xbox One sich rund 1,3 Millionen Mal verkaufen soll. Insgesamt werden also nach Angaben des Marktanalyse-Unternehmens 3,1 Millionen Next Generation-Konsolen über die Ladentheke wandern. Die Prognose basiert auf einer Befragung von 2.000 britischen Kunden.

Die Prognose von Entertainment Retailers Association ist bereits die zweite, die der PlayStation 4 einen größeren Verkaufserfolg bescheinigt als der Xbox One. Erst vor Kurzem stellte das Marktanalyse-Unternehmen Futuresource Consulting eine fünfjährige Prognose auf, in der die Sony-Konsole ebenfalls besser wegkam. Laut Futuresource Consulting wird Sony bis zum Jahr 2018 rund 36 Millionen Konsolen an den Kunden bringen, während die Zahl der verkauften Xbox One-Geräte auf 30 Millionen geschätzt wurde.

Die PlayStation 4 wird am 15. November 2013 in Nordamerika und am 29. November 2013 in Europa im Handel erscheinen. Microsoft wird seine Konsole weltweit in insgesamt 13 Ländern am 22. November 2013 veröffentlichen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "PlayStation 4: Sonys Konsole wird laut ERA in Großbritannien erfolgreicher sein als die Xbox One"

Ich frage mich momentan eher, wo wird die Konsole nicht erfolgreicher sein? Wirklich jedes Anzeichen steht momentan davür das die PS4 sich besser verkaufen wird. Ich habe bis jetzt noch nirgends gehört, nicht mal von Microsoft, das es ein Vorbesteller-Rekord oder so gibt.