Was von Sony als Werbeaktion gedacht war, endete nun in einem Shitstorm. Um ein wenig Publicity zu machen, hat der japanische Hersteller ein Exemplar seiner PlayStation 4 an den Fußballnationalspieler Toni Kroos vom FC Bayern München verschenkt und die Facebook-Nachricht mit einem schönen Beweisfoto garniert. Der Unmut der Fans ließ nicht lange auf sich warten.

Normalerweise wäre eine solche Werbeaktion nichts Ungewöhnliches und auch nicht weiter schlimm, wäre da nicht die aktuelle Verfügbarkeit, oder besser gesagt, Nicht-Verfügbarkeit der Sony-Konsole. Während tausende von Spielern, die seit Monaten auf ihr Gerät gespart haben, nach wie vor auf ihr Exemplar warten, weil angeblich keine Konsolen mehr verfügbar sind, verschenkt Sony die PlayStation 4 an Personen, die sich das Ganze auch so mühelos hätten leisten können.

Das zumindest ist der allgemeine Tenor in der Community. Das auf Facebook veröffentlichte Bild wurde mit folgendem Text unterlegt:

Nach getaner Arbeit gab es gestern noch ein richtiges Highlight für Toni Kroos: Wir haben dem Nationalspieler nach dem Training seine PlayStation 4 überreicht. Vielleicht trefft ihr ihn ja künftig im PSN.

Auch Spieler, die für ihr Geld eine defekte Version der Konsole erhalten haben und bis heute auf den Ersatz warten müssen, konnten mit dieser Werbeaktion nichts anfangen. Einer der Facebook-Besucher merkte auch an, dass die Konsole bei einem Kinderspital sicher besser aufgehoben wäre als bei einem Fußballstar. Ein anderer wünschte Kroos einfach ein defektes Gerät. Neue Fans dürfte sich Sony damit nicht gemacht haben…

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche