Wie Sony Computer Entertainment America im Rahmen der diesjährigen GameStop Expo in Las Vegas verriet, hat man mit insgesamt 21 Dritthersteller-Studios eine Partnerschaft abgeschlossen, um in naher Zukunft exklusive Inhalte für die PlayStation-Plattformen zu veröffentlichen. Auch der Konkurrenzkampf zwischen Xbox One und PlayStation 4 wurde ein wenig aufgewärmt.

Next-Gen-Titel auf der PS4 optisch besser

So äußerte sich Sean Coleman, seines Zeichens Sony Group Manager of Retail Training and Advocacy, zu der Leistung der PlayStation 4 und konnte sich dabei einen kleinen Seitenhieb auf die Konkurrenz nicht verkneifen. So versicherte Coleman, dass jeder kommende Next-Generation-Titel auf der PlayStation 4 stets besser aussehen werde als auf “anderen Konsolen”.

„Wenn ihr die Grafik auf der PlayStation 4 mit der jeder anderen Konsole vergleicht, wird die PlayStation 4 jedes Mal besser abschneiden“, so Coleman. Da dies bei den Konsolen der aktuellen Generation sowieso der Fall sein wird, dürfte klar sein, welche “anderen Konsolen” Coleman damit meint.

Große Namen mit exklusivem Content

In Zusammenarbeit mit insgesamt 21 Entwicklerstudios will Sony zudem exklusive Inhalte für die PlayStation 4 veröffentlichen. „Wir haben große Drittanbieter-Partnerschaften mit einigen der größten Entwickler geschmiedet, um exklusive Spielinhalte für die PlayStation-Spieler zu bringen, die die PlayStation zur besten Anlaufstelle zum Spielen machen“, so Coleman.

Der Videospiele-Blog Gematsu hat eine Liste der Entwickler veröffentlicht, die in Zukunft exklusive Inhalte für die PlayStation 4 produzieren werden. Unter den Studios sind große Namen wie Rockstar Games, Electronic Arts, SEGA und Ubisoft vertreten:

Die komplette Liste der Entwicklerstudios sieht wie folgt aus:

  • Activision Blizzard – Exklusiver Content für Diablo 3
  • Atlus
  • Bethesda Games – PlayStation 4-Beta zu The Elder Scrolls Online
  • Bluepoint Games – Bringt einen Sony-Klassiker auf die aktuelle Konsolen
  • Bungie – Exklusiver Content für Destiny
  • Capcom – Deep Down für die PlayStation 4
  • Disney Interactive
  • EA
  • Insomniac Games
  • Konami
  • Level-5
  • Nordic Games
  • Rockstar Games
  • Sanzaru Games
  • Sega
  • Square Enix
  • Sumo Digital
  • Take-Two
  • Ubisoft – Exklusiver Content zu Watch Dogs und Assassin’s Creed 4: Black Flag
  • Warner Bros. – Exklusiver Content für Batman: Arkham Origins
  • Zindagi Games

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "PlayStation 4: Sony schließt exklusive Verträge mit 21 Studios + Next-Gen-Titel sollen auf der PS4 am besten aussehen"

Naja das liegt dann eher an den Entwicklern ob sie sich die Mühe machen das es auf der PS4 besser aussieht. So gesehen konnte auch die PS3 mehr leisten als die 360. Einzig und alleine hat man das mal bei FF13 gesehen. Als die vergleiche gezogen wurden. Sonst waren aber alle Spiele komplett identisch.

Nein. Bei fast jedem Multiplattfprm-game schnitt die 360 optisch besser ab. Das war die Schärfe und vor allem die viel besseren Lichverhältnisse. Auf der PS3 war alles viel trister.

Kann gut sein dass der Unterschied bei den kommenden Konsolen größer sein wird.